Rezepte zum Backen, Kochen, Grill, Einmachen und mehr

Kartoffelsalat mit Brühe – Eingekocht

Kartoffelsalat mit Rinder- oder Gemüsebrühe haltbar gemacht

Kartoffelsalat mit Brühe – Eingekocht und im Normalfall mit Rinderbrühe zubereitet, doch für die vegetarische Variante kann für den Kartoffelsalat auch Gemüsebrühe verwendet werden. Die Brühe kochen wir selbst und greifen nicht auf Fertigprodukte zurück.

Unserer Erfahrung nach muss der Kartoffelsalat etwas würziger sein als die Variante zum Sofortverzehr. Der Salat verliert beim Einkochen etwas an Würze, doch, dem kann ja vorgebeugt werden.

Zur getesteten Haltbarkeit: Bislang haben wir 1 Glas Kartoffelsalat 5 Monate im Keller stehen, eingeweckt Mitte Juni und extra versteckt, damit das Glas nicht doch geöffnet wird.   
Natürlich haben wir nicht nur das eine Glas eingekocht. Es waren 3 Gläser, und weil es so praktisch ist, einfach nur ein Glas Kartoffelsalat aufzumachen müssen wir immer wieder welchen einkochen.

Kartoffelsalat mit Brühe – Eingekocht –  So lautet unser Rezept dafür:

Eingemachter Kartoffelsalat mit Brühe

Eingemachter Kartoffelsalat mit Brühe

Kartoffelsalat mit Rinder- oder Gemüsebrühe haltbar gemacht

Rezept ausdrucken
Vorbereitung 20 Minuten
Garzeit 20 Minuten
Zeitaufwand (ohne Wartezeiten) 40 Minuten
Menge 3 Gläser zu je 580 ml Volumen

Zutaten

weiterhin zum Einwecken

  • 3 Weckgläser inkl. Gummiringe und Klammern ca. 580 ml Volumen

oder

  • 3 Twist-of-Gläser mit Deckel ca. 580 ml Volumen

Zubereitung

Gläser vorbereiten

  1. Die Gläser und Deckel in kochendem Wasser sterilisieren und kopfüber auf ein sauberes Küchentuch stellen.

    Es genügt allerdings auch, die Gläser z. B. in der Spülmaschine durchlaufen zu lassen.

    Bei Verwendung von Weckgläsern werden die Gummiringe in Wasser mit etwas Essig ausgekocht.

Kartoffeln kochen

  1. Die Kartoffeln waschen, mit der Schale in reichlich Wasser zu nicht zu weichen Pellkartoffeln kochen (ca. 20 Minuten), abgießen und leicht abkühlen lassen.

Dressing mischen

  1. Das Öl in eine Pfanne oder einen Topf geben, erwärmen und die geschälte und fein gewürfelte Zwiebel hinzufügen. Die Zwiebeln glasig dünsten, den Zucker und die Brühe hinzufügen, gut durchrühren und alles aufkochen lassen. Dann den Essig hinzufügen und nochmals kurz aufkochen lassen.

Kartoffelsalat fertig stellen

  1. Die noch warmen Kartoffeln pellen (die Schale abziehen) und in Scheiben geschnitten direkt in eine Schüssel geben. Das noch heiße Dressing auf die Kartoffeln geben, alle Zutaten vermengen und den Kartoffelsalat noch nach eigenem Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Kartoffelsalat einkochen

  1. Den Kartoffelsalat in saubere Einmachgläser füllen, verschließen und 90 Minuten bei 100 °C im Einkochautomat oder Topf einkochen 

Das könnte auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Kommentar
  1. Super Idee mit dem Kartoffelsalt einkochen. Werd ich definitiv auch mal ausprobieren.