Smoothie mit Schuss [Gastbeitrag]

Ein Gastbeitrag von Stephanie Gerdes

Mädelsabend im Sommer: Die Füße stecken im Pool oder in der Schüssel, die hart erarbeitete Bikinifigur steckt schön verpackt im luftigen Kleidchen und no way wird diese mit Zucker-Cocktails versaut. Was kannst Du tun? For Starters: Es gibt Cocktails, aber eine abgewandelte gesündere Variante. Wir machen einen leckeren Smoothie mit Schuss. Nach diesem Artikel werden Dir die Ideen für den Schwips mit Vitaminen nur so aufploppen. Welcher Cocktail ist Dein Favorite? Überlege Dir, welche Geschmacksrichtung er hat und welche Fruchtsäfte enthalten sind. Ein Smoothie ist schließlich quasi Direktsaft aus der Frucht. Wir machen uns das zu Nutze und toppen den gesunden Vitaminmix mit ein wenig Spaß für große Mädchen.

Tequila Sunrise und Mai Tai, mhhh. Meine absoluten Lieblingscocktails so far. Für mich schmeckt der Sommer nach saftiger Ananas, der Süße von Mango und auch erfrischend – süßlich-bitterer Orange. Und natürlich auch nach Kokos. Daraus hat sich bei meinem letzten Mädelsabend mit samt Entsafter, Schneidebrett und geschärften Messern ein ganz toller Smoothie mit Schuss entwickelt. Für den Kick sorgt Gin; für die Coolness sorgt handgemachtes Bröseleis aus dem manuellen Icecrusher. Magst Du lieber Tequila oder Barcardi, ist Wodka Dein Go-to-Drink? Kein Problem. Probiere ein wenig aus. Wenn wir ehrlich sind, schmeckt Obst mit fast jedem Alkohol, oder?
Wir waren zu viert, so stelle ich Dir das Rezept für vier Gläser vor.

Hier ist, was Du brauchst:
Kaufe eine frische, große Ananas. Sie sollte noch sehr frisch sein. Das erkennst Du an der unteren Seite sowie an saftigen, prallen und noch sehr grünen Blättern. Außerdem benötigst Du zwei Mangos. Diese sollten verzerr bereit sein, aber nicht überreif. Denn dann, und das kennst Du als Smoothie-Fan sicher, schmecken sie ein wenig ranzig. Nun fehlt noch eine saftige, große beziehungsweise ergiebige Orange. Sind Deine Mädels eher für etwas bittere Getränke zu haben, wähle eine Blutorange oder gar eine Grapefruit. Findet ihr, dass Orange an sich bitter ist, halte etwas Honig bereit oder könnt euch etwas Grenadine aus dem Barbedarf. Jetzt müssen noch 300 ml Kokosmilch in Deinen Einkaufkorb hüpfen. Du willst Fett einsparen? Dann nehme Kokoswasser. Wir haben es ausprobiert, aber am Ende des Abends waren wir uns einig, die Variante schmeckt, aber es geht nichts über die cremige Konsistenz von Kokosmilch. Für die Schärfe und den Kick neben dem Kick ist ein Daumen großes Stück Ingwer Deine Zutat. Zucker, Salz und etwas Zitronensaft, einige Schirmchen und vielleicht noch mehr frisches Obst sorgen für die Cocktailoptik des Glases. Achja, den Alkohol nicht vergessen. Bei uns war es für diesen Smoothie Gin.
Unser Name für meinen beloved Smoothie mit Schuss ist: „Ginomak“
Gin -Orange-Mango-Ananas-Kokosmilch.

Dir läuft schon das Wasser im Munde zusammen? Hier ist, wie es geht.

Step 1: Schneide von der Ananas den oberen Teil mit dem Grün ab. Diesen teil hebst Du auf. Entweder dekoriert Du damit den Ginomak oder aber den Tisch. Nun wird der untere Teil entfernt. Arbeite Dich mit einem scharfen Messer vor und entferne die Schale. Nimm Dir einen Ananasschneider zur Hilfe, um den Strunk in der Mitte zu entfernen. Das geht am schnellsten und beugt Verletzungen vor. Glaube mir. Die Ananasfrucht muss jetzt nur noch in kleine Stücke geschnitten werden.

Step 2: Schäle jetzt die Mango. Profis nehmen dazu ein Glas zur Hilfe. So schonst Du die Frucht, schmeißt nichts unnötig weg und verhinderst viel Dreck in der Küche. Wenn die Schale entfernt ist, streiche mit der Frucht immer wieder von oben nach unten am Glasrand entlang. Dann fällt die Frucht ins Glas. Das kannst Du tun, bis alles Fruchtfleisch bis zum Kern abgepellt ist.

Step 3: Bevor Du die Orange auspresst, rolle sie über die Küchenüberfläche oder zwischen beiden Händen, so lässt sich mehr aus der Frucht herauspressen. Wenn Du über eine elektrische Zitruspresse verfügst, kannst Du diesen Schritt überspringen. Schneide die Orange und presse sie aus. Siebe den Orangensaft, damit keine Kerne im Smoothie landen.

Step 4: Öffne die Kokosmilch und messe sie bei Bedarf ab. Schneide ein Daumen großes Stück Ingwer von der Wurzel ab und schäle es. Schneide es in kleinere Stücke. Nicht zu klein, da der Smoothiemaker den Rest übernimmt und sich der Geschmack so besser verteilt.

Step 5: Stelle den Gin parat, crushed Eis und presse eine Zitrone aus und gebe den Saft auf eine Untertasse. Eine weitere Untertasse präparierst Du mit einer Salz-Zuckermischung.

Step 6: Vermische alle Zutaten im Smoothiemaker außer dem Alkohol. Dippe die Gläser mit dem Rand zuerst in den Zitronensaft und danach in die Zucker-Salzmischung. Fülle sie dann zum Drittel mit crushed Ice und gib nach Geschmack 2–4 cl Gin hinein. Der Rest wird mit dem Smoothie aufgegossen. Wenn Du Dich für Grenadine entschieden hast, füge diese jetzt dazu, indem Du das Glas leicht schräg hältst und die rote Flüssigkeit am Rand eingibst, so entsteht der schöne Farbverlauf vom Tequila Sunrise. Nun kommen Schirmchen, Obst, Glitzersticks und Strohhalme zum Einsatz.

There you go: Schwips mit Vitaminen! Cheers!
Hat es Dir das Rezept gefallen? Oder hast Du vielleicht ein anderes Smoothie mit Schuss Rezept? Verbesserungsvorschläge? Ich freue mich über Deinen Kommentar und hoffe, Du hast mit diesem Rezept den besten Sommer Mädelsabend ever!

Weitere Artikel von mir findest Du auf Koch & Küche.

  • Weitere Artikel von Stephanie Gerdes sind auf Koch & Küche zu finden.
  • Quelle Stephanie Gerdes

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.