Rezepte zum Backen, Kochen, Grillen, Einmachen und mehr

Apfelmus

Ganz einfaches und simples Apfelmus

Apfelmus mit einer leichten Zimtnote zur Vorratshaltung. Es liegt in den eigenen Vorlieben, ob es eher ein Apfelkompott mit Stückchen versehen ist oder wirklich ein Mus wird. Möchte man ein Mus haben, so wird die gekochte Apfelmasse noch mit einem Pürierstab zerkleinert oder durch ein feines Sieb bzw. durch die Flotte Lotte gegeben.

Um das Mus / Kompott korrekt zu konservieren sollte es nach der Abfüllung bei 90° Grad für 30 Minuten eingekocht werden.

Werden die Gläser in einem kühlen Keller aufbewahrt, so halten sich diese über Monate hinweg. Empfehlenswert ist es das Mus (wie alle Glaskonserven) dunkel zu lagern, damit es seine appetitliche Farbe behält.

Auf die Wahl einer bestimmten Apfelsorte legen wir keinen besonderen Wert. Wir handeln nach dem Motto: Bei süßen Äpfeln kann auf Zucker verzichtet werden, bei sauren Äpfeln kann man etwas mehr Zucker hinzufügen.

Ob pur gegessen, im Apfelmuskuchen oder zu Reibekuchen gereicht, es ist immer wieder lecker.

Bilder der Zubereitung:

Das Rezept für eingekochtes Apfelmus wie wir es zubereiten:

0 von 0 Bewertungen
Vorbereitung10 Min.
Garzeit30 Min.
Zeit gesamt40 Min.
Die Zahl im Feld ändern und das Rezept umrechnen
Menge / Portionen4 Gläser zu jeweils 250 ml
Zutaten
  • 1 kg Äpfel - Sorte nach Wahl
  • 100 ml Wasser
  • Zucker - nach Geschmack
  • 2 Messerspitzen gemahlener Zimt
Zubereitung
  • Äpfel schälen, vierteln und entkernen, zusammen mit dem Wasser in einen Topf geben und 25 Minuten kochen.
  • Für ein feines Apfelmus den Topfinhalt entweder durch ein Sieb streichen oder pürieren. Für ein stückiges Apfelmus wird dieser Schritt einfach weggelassen.
Apfelmus abfüllen
  • Mit Zucker und Zimt abschmecken, nochmals aufkochen lassen und heiß in geeignete Gläser abfüllen und diese sofort verschließen.
Apfelmus einkochen
  • Bei 90° Grad für 30 Minuten einkochen.
Rezepthinweise
  • Einmachgläser mit Schraubdeckel werden benötigt, diese müssen vorher ausgekocht werden.
  • Apfelmus stellt eine leckere Beilage zu den feinen Reibekuchen oder den knusprigen Reibekuchen dar.
Das könnte auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet. Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten werden nicht veröffentlicht.
Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen zum Benachrichtigungsdienst in unserer Datenschutzerklärung