Eingemachter Spargelsalat (fränkische Art)

Spargelsalat fränkische Art (süß-sauer) in Gläsern eingemacht

Eingemachter Spargelsalat nach fränkischer Art kann sehr gut eingekocht werden. So kann auch außerhalb der Spargelsaison leckerer Spargel genossen werden.

Für dieses Rezept vom Spargelsalat, der sozusagen „aus dem Glas“ kommt, haben wir ein wenig mit unserem „normalen“ Fränkischen Spargelsalat experimentiert. Einmal war der Salat nach dem Einkochen viel zu fad, also wurde kräftiger abgeschmeckt und es kam ein für uns zufriedenstellendes Ergebnis heraus.

Aus den Spargelschalen und den Abschnitten der Spargelenden wird ein Spargelsud gekocht, dieser dient als Grundlade für den Einmachsud.
Hinweis: Der Sud muss etwas kräftiger, also leicht überwürzt, mit den Gewürzen abgeschmeckt werden.

Mein Mann schwört zu meinem Leidwesen auf flüssige Würze in den kleinen dunklen Flaschen mit dem gelben Etikett und der roten Aufschrift im Spargelsalat, dieses kann jedoch weggelassen werden. Ich verwende lieber unsere selbstgemachte Flüssige Speisewürze denn damit weiß ich was drin ist. Jeder macht es bitte so, wie er es mag.

Doch, bevor der Salat letztendlich verspeist wird, sollte noch das Feintuning vorgenommen werden.
So geht es: Bei Bedarf wird ein Glas geöffnet, der Inhalt in eine Schüssel gegeben und noch mit etwas Öl und Pfeffer abgeschmeckt. Ein paar Schnittlauchröllchen über den Salat gestreut und der eingemachte Spargelsalat ist bereit zum Genießen.

In puncto Pfeffer, es ist sinnvoller den Pfeffer erst kurz vor dem Servieren hinzuzufügen, da der Salat ansonsten sehr schnell zu scharf werden kann. Wir haben schon bei anderen eingemachten Salaten schlechte Erfahrung mit zugefügtem Pfeffer gemacht, deshalb bevorzugen wir diese Vorgehensweise.

Der eingemachte Spargelsalat hält sich 12 Monate (unserer Erfahrung nach halten sich eingemachte Salate auch länger).

Eingemachter Spargelsalat – hier ist unser Rezept dafür

5 von 1 Bewertung

Eingemachter Spargelsalat

Spargelsalat im Glas eingekocht.
Rezept ausdrucken
Vorbereitung20 Min.
Zubereitung2 Stdn. 15 Min.
Zeit gesamt2 Stdn. 35 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden..

Menge / Portionen:5 Gläser a 590 ml Volumen
Zutaten
  • 1,5 kg Spargel (weiß, nicht zu dünne Stangen)
  • 2 Liter Wasser
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Zitronensaft
Für den Einkochsud
  • 1 Liter Spargelsud (wird im Rezept zubereitet)
  • 7,5 g Salz (1,5 TL = 7,5 g)
  • 45 g Zucker
  • 70 - 80 g Essig (5%)
  • 1 EL flüssige Speisewürze (oder einige Spritzer gekaufte Flüssigwürze (kann, muss aber nicht wirklich rein))
weiterhin
  • 5 Weckgläser inkl. Gummiringe und Klammern (580 ml Volumen)
oder
  • 5 Twist-of-Gläser mit Deckel (Schraubdeckelgläser) (ca. 580 ml Volumen)
Anleitung
Gläser vorbereiten
  • Die Gläser und Deckel in kochendem Wasser sterilisieren und kopfüber auf ein sauberes Küchentuch stellen.
    Bei Verwendung von Weckgläsern werden die Gummiringe ebenfalls ausgekocht.
Spargel schälen und Spargelsud kochen
  • Den Spargel waschen, schälen und die Spargelenden abschneiden. Das Wasser mit Salz, Zucker, Zitronensaft und den Spargelschalen und Spargelenden in einem Topf zum Kochen bringen, 15 Minuten kochen lassen.
    Den Topfinhalt durch ein Sieb abschütten, dabei die Kochflüssigkeit auffangen und den Siebinhalt wegwerfen.
Einkochsud zubereiten
  • Die Kochflüssigkeit (den Spargelsud) mit den Gewürzen kräftig abschmecken, dabei etwas überwürzen. Während des Einkochens verliert der Sud etwas an Würze. Ist der Sud nicht leicht überwürzt, so schmeckt der Salat hinterher fad. 
Gläser mit Spargel und Sud füllen
  • Den Spargel in 3 - 5 cm lange Stücke schneiden und die Spargelstücke auf die Gläser verteilen.
    Den Sud in die Gläser geben, den Rand der Gläser säubern und mit den Deckeln (bei Weckgläsern mit Gummi, Deckeln und Klammern) verschließen.
Garen und Einkochen im Einkochautomat
  • 120 Minuten bei 100° Grad einkochen. Noch 10 Minuten im Wasser stehen lassen und dann herausnehmen.
Rezepthinweise
Bei Bedarf ein Glas öffnen, den eingemachten Spargelsalat mit etwas Öl und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Einige Schnittlauchröllchen darüber gestreut vollenden den Salat.
Das könnte auch gefallen
Hinterlasse einen Kommentar


Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet.

Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.
Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten oder Links zu werblichen Seiten werden nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




2 Kommentare
  1. Robert :

    Danke! Das werde ich in der kommenden Spargelsaison gerne ausprobieren!5 stars

    1. Heike (Rezeptteufel/in) :

      Hallo Robert,

      es dauert ja leider noch etwas bis zur Spargelsaison, ich wünsche schon vorab gutes Gelingen.
      Viele Grüße
      Heike