Rezepte zum Backen, Kochen, Grillen, Einmachen und mehr

Engadiner Nusstorte

Die Engadiner Nusstorte ist gefüllt mit Baumnüssen (Walnüssen) die umhüllt von einer feinen Karamellmasse sind.

Dieser Kuchen lässt sich sehr gut über Wochen aufbewahren.
Die Engadiner Nusstorte sollte in Alufolie gewickelt werden und mindestens ein paar Tage “ziehen”. So entwickelt sie ihren einzigartigen Geschmack und ist über mehrere Wochen haltbar.

Das Rezept für die Engadiner Nusstorte wie wir sie backen:

0 von 0 Bewertungen

Engadiner Nusstorte

Rezept ausdrucken
Vorbereitung30 Min.
Garzeit45 Min.
Zeit gesamt1 Std. 15 Min.
Die Zahl im Feld ändern und das Rezept umrechnen
Menge / Portionen1 Springform
Zutaten
Für den Teig
  • 300 g Weizenmehl Type 405
  • 100 g Zucker
  • 150 g Butter - kalt, in Flocken
  • 1 Ei - Größe M
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
Für die Füllung
  • 100 g Zucker
  • 50 g Honig
  • 150 ml Sahne - flüssig
  • 400 g Walnüsse - Baumnüsse
zum Bestreichen
  • 2 EL Sahne - flüssig
Zubereitung
  • Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig herstellen, diesen zu einer Kugel formen, mit Frischhaltefolie umhüllen und für 1/2 Stunde in den Kühlschrank geben.
  • Für die Füllung den Zucker in eine beschichtete Pfanne oder einen beschichteten Topf geben und bei mittlerer Hitze auf dem Herd schmelzen bis er eine schöne braune Farbe hat. Nun die Sahne und den Honig zugeben und aufkochen lassen bis eine gebundene Karamellmasse entstanden ist. Jetzt werden die Walnüsse zu der Karamellmasse gegeben und untergerührt.
  • Den Teig in 3 Stücke teilen, 2 Stücke jeweils in Größe des Springformbodens (Durchmesser 26 cm) ausrollen (also 2 Teigkreise) und die eingefettete Form mit einem Teigkreis belegen.
  • Aus dem 3ten Teigstück werden Rollen geformt und zu langen Streifen ausgerollt. Diese an den Springformrand legen und leicht an den unteren Boden andrücken.
  • Die Füllung in die Springform geben und gleichmäßig verteilen, darauf den übrigen Teigkreis legen. Der seitlich überstehende Rand wir auf den obersten Teigkreis gebogen und mit einer Gabel angedrückt, so entsteht auch das Muster am Rand der Nusstorte.
  • Den Teig der vom Ausrollen übrig geblieben ist nochmals ausrollen und mit Ausstechförmchen Herzen, Monde oder sonstiges ausstechen. Die Nusstorte mit der Sahne bestreichen, die übrigen Walnusshälften und ausgestochenen Teigmotive darauf verteilen und leicht andrücken. Nochmals mit Sahne bestreichen.
  • Auf mittlerer Schiene bei 175° Heißluft in ca. 45 Minuten goldgelb backen.
  • Auf einem Gitterrost auskühlen lassen. Danach mit einem scharfen Messer zwischen dem Kuchen und dem Springformrand entlangfahren und dann den Springformrand entfernen.
Rezepthinweise
Die Engadiner Nusstorte sollte in Alufolie gewickelt werden und mindestens ein paar Tage “ziehen”. So entwickelt sie ihren einzigartigen Geschmack und ist über mehrere Wochen haltbar.

 

Das könnte auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet. Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten werden nicht veröffentlicht.
Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen zum Benachrichtigungsdienst in unserer Datenschutzerklärung