Flädlesuppe

Leckere Flädle in einer kräftigen Rinderbrühe. Die Flädle-Suppe in diesem Rezept kann mit oder ohne das gekochte Rindfleisch serviert werden.

Flädlesuppe

Vom 7.05.2016

Update 21.03.2024

14.260 x gesehen

Flädlesuppe besteht aus einer kräftige Rinderbrühe in der die sogenannten Flädle schwimmen, ein schwäbischer Klassiker. Flädle sind Streifen von herzhaften, dünn ausgebackenen Pfannkuchen, ob diese mit oder ohne Kräuter versehen sind, liegt wie so oft im eigenen Geschmack.

Gemüsebrühe mit Flädle und Lauchzwiebeln

Gemüsebrühe mit Flädle und Lauchzwiebeln

Flädlesuppe wird mit einer kräftigen Rindfleischbrühe zubereitet, heutzutage kann jedoch auch eine gute Gemüsebrühe verwendet werden. Wir haben beide Sorten Brühe immer in eingekochter Form im Vorratskeller. Ohne diesen Vorrat kann auch eine „schnelle“ Rinderbrühe aus dem Schnellkochtopf gekocht werden, das Rezept beinhaltet die Zubereitung dieser Brühe.

In puncto Einlage gibt es ebenfalls unterschiedliche Ansichten, unserer Meinung nach ist erlaubt, was gefällt und somit gab es bei uns schon Flädlesuppe mit Suppengrün als Einlage, angeschmorten Zwiebelwürfel oder auch mit klein geschnittenen Lauchzwiebeln.

Unser Rezept für Flädlesuppe, wie wir sie zubereiten:

5 von 3 Bewertungen

Flädlesuppe

Flädlesuppe - Schwäbischer Klassiker
Rezept ausdrucken
Vorbereitung5 Min.
Zubereitung1 Std.
Zeit gesamt1 Std. 5 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden.

Menge / Portionen:4 Portionen als Vorspeise
Zutaten
Für die Brühe aus dem Schnellkochtopf
  • 500 g Rindfleisch (Suppenfleisch)
  • 1000 ml Wasser
  • 1 Zwiebel
  • 5 Pimentkörner
  • 5 Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • 10 schwarze Pfefferkörner
Ersatzweise statt Brühe aus dem Schnellkochtopf
  • 1 L Brühe (Rindfleisch- oder Gemüsebrühe)
Für die Flädle
  • 100 g Weizenmehl Type 405
  • 2 Eier
  • 250 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Schnittlauch (in Röllchen geschnitten)
  • 2 EL Butterschmalz (zum Ausbacken der Pfannkuchen)
Zusätzlich als Einlage (kann, muss aber nicht)
  • Suppengrün (Möhren, Lauch, Sellerie, Petersilie - Menge und Auswahl nach Geschmack)
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Butterschmalz
Anleitung
Rinderbrühe kochen
  • 500 g Rindfleisch, 1000 ml Wasser, 1 Zwiebel, 5 Pimentkörner, 5 Wacholderbeeren, 1 Lorbeerblatt, 10 schwarze Pfefferkörner
    Bei Verwendung von "fertiger" Brühe entfällt dieser Schritt.
    Das Wasser in einen Schnellkochtopf geben, das abgewaschene Rindfleisch ins Wasser geben. Die Gewürze in ein Tee-Ei geben und dieses zu den Zutaten im Schnellkochtopf hinzufügen. Den Schnellkochtopf verschließen und laut Anleitung des Herstellers zum Kochen bringen. Das Rindfleisch in ungefähr 30 Minuten gar kochen. Das Rindfleisch aus der Brühe nehmen.
Flädle zubereiten
  • 100 g Weizenmehl Type 405, 2 Eier, 250 ml Milch, 1 Prise Salz, 2 EL Schnittlauch, 2 EL Butterschmalz
    Die Zutaten für die Flädle in einer Schüssel verrühren und in einer Pfanne mit etwas Butterschmalz dünne Pfannkuchen backen. Diese werde sofort nach der Herstellung zusammengerollt und man lässt sie liegen bis zur weiteren Verwendung.
Einlage hinzufügen
  • Suppengrün
    Das Gemüse vom Suppengrün putzen, in kleine Stücke schneiden und in die Brühe geben. Die Brühe kochen lassen, bis das Suppengrün gar ist.
  • 1 Zwiebel, 1 TL Butterschmalz
    Inzwischen die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden, in etwas Butterschmalz anrösten. Die Pfannkuchen in schmale Streifen schneiden, mit den Zwiebelwürfel zur fertigen Brühe geben und servieren.
Rezepthinweise
Wer möchte kann das gekochte Rindfleisch klein schneiden und mit in die Suppe geben oder das Fleisch anderweitig verwenden.

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt  :-)

Das könnte auch gefallen

0 Kommentare

Rezept Bewertung




Rezeptteufel.de

Wenn ein Frangge und ein Ruhrpottmädel im Schwabenländle in den Töpfen und Schüsseln rühren, so kommt so etwas wie der Rezeptteufel dabei heraus. Mehr erfahren …

Neueste Rezepteinträge

ToolStation