Forellencreme mit Frischkäse

Forellencreme mit geräucherten Forellenfilets, ohne Meerrettich. Als Dip, Brotbelag und Füllungen geeignet.

Forellencreme mit Frischkäse

Vom 22.04.2017

Update 24.10.2023

16.662 x gesehen

Forellencreme mit Frischkäse ist sehr schnell zubereitet und die Creme ist vielfältig einsetzbar.

Wir bereiten diese Creme ohne Meerrettich zu, es ist jedoch kein Problem noch ein Löffelchen davon in die Creme zu geben. Für uns gibt der süße Senf einen besonderen Pfiff, es harmoniert und schmeckt.

Wer möchte, kann auch noch etwas frischen Dill, Schnittlauch, Petersilie oder ein wenig Frühlingszwiebeln hinzufügen.

Übrigens, den Frischkäse kaufen wir nicht fertig ein, sondern wir verwenden den Frischkäse aus Joghurt, welchen wir selbst zubereiten. Der Einsatz von gekauftem Frischkäse ist natürlich kein Problem.

Die Konsistenz kann je nach Verwendungszweck variieren. So kann der Fisch noch stückig in der Creme sein oder in pürierter Form als Masse, die auch in einen Spritzbeutel gegeben werden kann.

Einige Möglichkeiten zur Verwendung der Creme:

  • In einem Schälchen serviert, dazu geräucherte Forellenfilets am Stück und Brot
  • Als Fingerfood in einen Spritzbeutel geben und auf Pumpernickel oder Cracker spritzen
  • Verwendung zur Füllung für herzhafte, kalte Crêpes
  • In Form von Bruschetta auf geröstetem Baguette oder Ciabatta
  • Eine leckere Füllung für halbierte gekochte Eier
  • und so weiter …

Wie man sieht, es gibt viele Variaten und Möglichkeiten mit der Creme von der Forelle.

Unser Rezept für Forellencreme mit Frischkäse wie wir es zubereiten

5 von 4 Bewertungen

Forellencreme mit Frischkäse

Creme mit geräucherter Forelle als Dip oder Brotbelag
Rezept ausdrucken
Vorbereitung5 Min.
Zeit gesamt5 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden.

Menge / Portionen:150 Gramm
Zutaten
  • 100 g geräucherte Forellenfilets (ohne Haut, ohne Gräten)
  • 125 g Frischkäse
  • 1 TL süßer Senf (gehäuft)
  • 1 TL Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 1 EL Sahne (flüssig)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
Anleitung
Die Forellencreme zubereiten
  • 100 g geräucherte Forellenfilets, 125 g Frischkäse, 1 TL süßer Senf, 1 TL Zitronensaft, 1 EL Sahne, Salz, schwarzer Pfeffer
    Bis auf die Forellenfilets alle Zutaten miteinander vermengen, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Die Forellenfilets etwas zerkleinern, unter die Frischkäsemasse mengen und vermischen, bis der Frisch untergerührt ist und trotzdem noch kleine Stückchen vorhanden sind. Je nach Verwendungszweck der Creme kann die Masse auch püriert werden.
    Die Creme 30 Minuten durchziehen lassen.
Rezepthinweise
Die Forellencreme schmeckt am Besten wenn sie nicht direkt aus dem Kühlschrank kommt. Die geräucherte Forelle kann dann ihr gutes Aroma besser entwickeln.

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt  :-)

Das könnte auch gefallen

0 Kommentare

5 from 4 votes (4 ratings without comment)
Rezept Bewertung




Rezeptteufel.de

Wenn ein Frangge und ein Ruhrpottmädel im Schwabenländle in den Töpfen und Schüsseln rühren, so kommt so etwas wie der Rezeptteufel dabei heraus. Mehr erfahren …

Neueste Rezepteinträge

ToolStation