Frikadellen aus gemischtem Hackfleisch

Frikadellen aus gemischten Hackfleisch. Zur Bindung werden Eier und Paniermehl zum Hackfleisch gegeben.

Frikadellen aus gemischtem Hackfleisch

Vom 1.06.2009

Update 21.10.2023

3.460 x gesehen

Frikadellen können auf unterschiedlichste Weise gemacht werden, mit diesem Rezept entstehen einfache und dennoch leckere gebratene flache Fleischklopse aus gemischten Hackfleisch, halb Schwein und halb Rind. Zur Bindung werden Eier und Paniermehl zum Hackfleisch gegeben. Wer es ohne Ei mag bitte hier entlang zu den  Frikadellen ohne Ei.

Damit die Zwiebeln nicht so streng schmecken und  keine „unangenehmen Winde“ (Blähungen) nach dem Verzehr entstehen werden die Zwiebeln leicht angeschwitzt.  Auch sollen die Frikadellen nicht so schnell verderben da vorgegarte Zwiebeln nicht gären. Ob die Aussage stimmt oder nicht… ich möchte es nicht beurteilen denn ich konnte noch keinerlei Unterschiede der Haltbarkeit feststellen.

Oh, und ich gebe zu, wir dünsten die Zwiebeln nicht immer an, sie kommen bei uns auch ab und zu zwar gewürfelt aber dennoch roh in die Hackfleischmasse.

Wer mehr über die gängigen, regionalen Bezeichnungen der gebratenen Bratklopse erfahren möchte kann sich bei Wikipedia belesen. Der Frangge hier im Haus redet zum Beispiel von Fleischpflanzerl während mir noch der Ausdruck Boulette bekannt ist.

Unser Rezept wie wir Frikadellen aus gemischtem Hackfleisch zubereiten

5 von 3 Bewertungen

Frikadellen aus gemischtem Hackfleisch

Rezept für klassische Frikadellen aus gemischtem Hackfleisch
Rezept ausdrucken
Vorbereitung5 Min.
Zubereitung20 Min.
Zeit gesamt25 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden.

Menge / Portionen:6 Frikadellen
Zutaten
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 500 g Hackfleisch (gemischt aus Schwein und Rind)
  • 2 Eier
  • 50 g Paniermehl
  • 25 g mittelscharfer Senf
  • 1 TL Salz (leicht gehäuft)
  • schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
Zum Braten
  • 2 bis 3 EL Öl
Anleitung
Zwiebeln dünsten
  • 1 mittelgroße Zwiebel, 1 EL Öl
    Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. In einer Pfanne oder einem kleinen Topf mit 1 EL Öl leicht anschwitzen. Die Zwiebeln leicht abkühlen lassen.
Masse zubereiten
  • 500 g Hackfleisch, 2 Eier, 50 g Paniermehl, 25 g mittelscharfer Senf, 1 TL Salz, schwarzer Pfeffer
    Die restlichen Zutaten mit den angedünsteten Zwiebeln in eine Schüssel geben und gut miteinander vermengen.
Hackfleischmasse formen und braten
  • 2 bis 3 EL Öl
    Aus der Hackfleischmasse 6 flache Frikadellen formen und in einer Pfanne im heißen Fett ca. 7 Minuten braten, wenden und nochmals ca. 7 Minuten braten.
Rezepthinweise
Wer möchte kann die Frikadellen vor dem Braten in Paniermehl wälzen und dann mit der Panade braten. Die Frikadellen saugen dann mehr Öl auf, die Menge des Öls zum Braten muss also erhöht werden.

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt  :-)

Das könnte auch gefallen

0 Kommentare

Rezept Bewertung




Rezeptteufel.de

Wenn ein Frangge und ein Ruhrpottmädel im Schwabenländle in den Töpfen und Schüsseln rühren, so kommt so etwas wie der Rezeptteufel dabei heraus. Mehr erfahren …

Neueste Rezepteinträge

ToolStation