Gemischte Klöße / Knödel

Gemischte Klöße bzw. Knödel sind keine reinen Kartoffelknödel, sondern Kartoffelklöße mit Kloßbrot (getrockneten Brötchenscheiben). Sie schmecken zu Braten und allen Gerichten, welche einen leckeren Kloß als Beilage vertragen.

Statt wie im Rezept angegeben können die Brötchen mit der gleichen Menge trockenes helles Brot zubereitet werden.

Das Rezept für gemischte Klöße / Knödel wie wir es zubereiten:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Gemischte Klöße / Knödel

Rezept für 8 gemischte Knödel
Rezept ausdrucken
Vorbereitung30 Min.
Zubereitung2 Min.
Zeit gesamt32 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden..

Menge / Portionen:8 gemischte Knödel
Zutaten
Für die Kartoffeln
  • 500 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 1 Tl Salz
  • 1 TL Kümmel
Restliche Zutaten
  • 80 g Brötchen (trocken, in feine Scheiben geschnitten)
  • 70 ml Milch
  • 40 g Butter
  • 50 g Kartoffelstärke
  • 50 g Weizenmehl Type 405
  • 50 g Hartweizengrieß
  • 2 Eier (Größe M)
  • Salz
  • Muskatnuss (frisch gerieben)
Anleitung
Kartoffeln vorbereiten
  • Die Kartoffel waschen und in Salzwasser mit Kümmel gar kochen. Die Kartoffeln abgießen und möglichst heiß pellen, durch eine Kartoffelpresse drücken und auskühlen lassen.
Brot bzw. Brötchen vorbereiten
  • Zwischenzeitlich die Milch mit der Butter erhitzen und über die trockenen Brötchenscheiben gießen, zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen.
Teig zubereiten und formen
  • Die Kartoffelstärke, das Mehl und den Grieß zu den kalten Kartoffeln geben. Die Eier hinzufügen, ebenso die gequollenen Brötchenscheiben, alle Zutaten zu einem glatten Knödelteig vermengen und mit Salz und Muskatnuss abschmecken.
Klöße garen
  • Aus dem recht festen Knödelteig mit den Händen 8 Knödel formen und in einem großen Topf im siedenden Salzwasser ca. 20 Minuten ziehen lassen. Das Wasser darf nicht kochen, sollte sich jedoch leicht bewegen.
Rezepthinweise
  • Es können auch statt der 80 g Brötchen auch helle Brotreste verwendet werden
Das könnte auch gefallen
Hinterlasse einen Kommentar


Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet.

Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.
Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten oder Links zu werblichen Seiten werden nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




2 Kommentare
  1. Hiltrud :

    Die Knödel sind super! Kann ich die auch schon am Vortag vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren?
    Vielen Dank und herzliche Grüße

    1. Heike Straub (Rezeptteufel/in) :

      Hallo Hiltrud,

      da ich noch nicht ausprobiert habe ob man den Teig am Vortag zubereiten kann möchte ich keine „falsche“ Aussage tätigen. Ich könnte mir vorstellen, dass es funktioniert aber wie gesagt, ich habe es noch nicht getestet.

      Viele Grüße und gutes Gelingen
      Heike