Getrocknete Tomaten

Geschmacksintensiv und vielseitig zu verwenden

Getrocknete Tomaten sind geschmacksintensiv und vielseitig zu verwenden. Klein geschnitten oder im Ganzen verwendet in Soßen, Salaten oder in Öl eingelegt. Als Antipasti, Pesto-Rosso oder Begleiter zu Fleisch- oder Fischgerichten, die Möglichkeiten zur Verwendung sind vielschichtig.

Der besondere Vorteil an selbst getrockneten Tomaten liegt eindeutig darin, dass man selbst entscheidet, wie man sie zubereitet, ob:

  • Rote Tomaten oder gelbe Tomaten
  • Mit Salz oder lieber ohne
  • Mit Kerne oder lieber ohne
  • Im Backofen getrocknet oder im Dörrautomat

Feste Zeitangaben kann man unserer Meinung nach nicht angeben, denn es kommt immer auf die Größe der Tomaten an die getrocknet werden sollen. Ebenso verhält es sich mit der bevorzugten Größe und Sorte der Tomaten. Wir haben schon Datteltomaten, Strauchtomaten oder Coeur de Boeuf (Ochsenherztomate).

Wir trocknen unsere Tomaten immer im Dörrautomaten, vakuumieren diese und haben so einen Vorrat, der bis zur nächsten Tomatensaison hält. Bei Bedarf öffnen wir eine Tüte mit getrockneten Tomaten und meist legen sie wie im Rezept für in Öl eingelegte Tomaten beschrieben ein. Und in der nächsten Tomatensaison, ja dann wird neu getrocknet, vakuumiert und so weiter …

So funktioniert das die Zubereitung von getrockneten Tomaten im Backofen oder Dörrautomat

Getrocknete Tomaten

Tomaten im Backofen oder Dörrautomat getrocknet
Rezept ausdrucken
Die Zahl im Feld ändern und das Rezept umrechnen
Zutaten
  • Tomaten - Menge und Sorte nach Wahl
wenn gewünscht (wir nehmen kein Salz)
  • Meersalz
Zubereitung
Tomaten säubern, Kerne und Saft entfernen
  • Die Tomaten waschen, abtrocknen und den Strunk herausschneiden. Nun werden die Tomaten halbiert (je nach Tomatengröße auch geviertelt). 
    Den Saft und die Kerne der Tomaten entweder mit einem kleinen Löffel entfernen, es funktioniert jedoch auch sehr gut mit dem Daumen. 
Tomaten vorab abtrocknen
  • Es macht Sinn die heraustretende Flüssigkeit von den  Tomaten vor dem eigentlichen Trocknen zu entfernen. Die Tomatenhälften (Stücke) auf ein Küchenkrepp oder Küchentuch legen, mit einer Lage Tuch bedecken und mit leichtem Druck auf die Tomaten die Feuchtigkeit aufsaugen. 
    Jeder Tropfen Feuchtigkeit bedeutet längere Trocknungszeit!
Trocknen im Backofen
  • Die Tomaten mit der Schnittseite nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
    Wenn gewünscht mit etwas Salz bestreuen.
    Einen Kochlöffel in die Backofentür klemmen, damit die Feuchtigkeit heraus kann zwischen 8 und 16 Stunden bei etwa 50 °C bis 80 °C Ober-Unterhitze trocknen. 
    Die Tomaten sind genau richtig, wenn sie sich wie zähes Gummi biegen lassen und keine Feuchtigkeit mehr austritt, wenn man darauf drückt.
Trocknen im Dörrautomat
  • Die Tomaten mit der Schnittseite nach oben auf die Einsätze des Dörrautomaten legen.
    Wenn gewünscht mit etwas Salz bestreuen.
    Je nach Größe benötigten die Tomaten zwischen 9 - 16 Stunden bei 70 °C
    Die Tomaten sind genau richtig, wenn sie sich wie zähes Gummi biegen lassen und keine Feuchtigkeit mehr austritt, wenn man darauf drückt.
Das könnte auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet. Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten werden nicht veröffentlicht.
Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen zum Benachrichtigungsdienst in unserer Datenschutzerklärung

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ok Mehr Informationen

Cookies