Haselnusskranz

Der mit Marzipan verfeinerte Nusskranz bekommt durch einen Mantel von gerösteten Haselnussstücken einen besonders intensiven Geschmack.

Haselnusskranz

Vom 9.08.2008

Update 30.04.2019

323 x gesehen

Der mit Marzipan verfeinerte Haselnusskranz bekommt durch einen Mantel von gerösteten Haselnussstücken einen besonders intensiven Geschmack.

Das Rezept für den Haselnusskranz wie wir ihn backen:

5 von 1 Bewertung

Haselnusskranz

Der mit Marzipan verfeinerte Nusskranz bekommt durch einen Mantel von gerösteten Haselnussstücken einen besonders intensiven Geschmack.
Rezept ausdrucken
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung45 Min.
Zeit gesamt55 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden.

Menge / Portionen:1 Kranzform
Zutaten
  • 100 g Butter (weich)
  • 100 g Marzipan-Rohmasse
  • 75 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 TL Backpulver (gestrichen)
  • 50 g Weizenmehl Type 405
  • 75 g Speisestärke
  • 75 g Haselnusskerne (gemahlen)
  • 1 TL Butter
  • 100 g Haselnusskerne (grob gehackt)
Anleitung
  • Die gemahlenen Haselnusskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und abkühlen lassen. Ebenso mit den grob gehackten Haselnusskernen verfahren.
  • Die Butter und die Marzipan-Rohmasse mit dem Handmixer geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker, Salz unterrühren bis eine gebundene Masse entstanden ist. Die Eier ebenfalls nach und nach unter die Masse rühren
  • Das mit der Speisestärke und Backpulver vermengte Mehl in die Masse sieben und unterrühren.
  • Die gemahlenen und gerösteten Haselnusskerne unterheben.
  • Eine Kranzform ausfetten und mit den grob gehackten und gerösteten Haselnusskernen ausstreuen.
  • Den Teig vorsichtig in die Kranzform füllen und im Backofen bei 170° Heißluft (oder Ober-/Unterhitze 190° vorgeheizt) ca. 45 Minuten backen.
  • Den Haselnusskranz 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann stürzen und auf einem Gitterrost auskühlen

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt  :-)

Das könnte auch gefallen

0 Kommentare

Rezept Bewertung




Rezeptteufel.de

Wenn ein Frangge und ein Ruhrpottmädel im Schwabenländle in den Töpfen und Schüsseln rühren, so kommt so etwas wie der Rezeptteufel dabei heraus. Mehr erfahren …

Neueste Rezepteinträge

ToolStation