Honig-Gewürzgurken

Honig-Gewürzgurken werden aus Einmachgurken zubereitet. Der Honig steht stark im Vordergrund, die Säure des Essigs und die Gewürze runden den Gesamtgeschmack ab.

Gesagt sei, das die Honig-Gewürzgurken in diesem Rezept Nichts mit den typischen Honiggurken zu tun. Honiggurken werden aus geschälten Salatgurken oder Schmorgurken hergestellt.

Wir verwenden klaren Blütenhonig vom regionalen Imker unseres Vertrauens. Als der Imker keinen klaren Blütenhonig mehr auf Lager hatte, haben wir auch schon die cremige Variante des Blütenhonigs verwendet.

Die Gewürze werden nach dem Einschichten der Gurken in die Gläser pro Glas hinzugefügt. So verteilen sich die Gewürze gleichmäßig und jedes Glas hat die richtige Gewürznote.

In diesem Rezept werden die Gurken eingeweckt, bedeutet: Die Gurken kommen in Weckgläser und werden dann in einem Einkochautomat oder Einkochtopf eingekocht. Diese Zubereitungsart macht die Gurken lange haltbar. 2 Jahre im kühlen, dunklen Keller sind kein Problem (selbst getestet, da wir 1 Glas übersehen haben und die Gurken 2 Jahre nach Abfüllung verspeist haben).

Das Rezept für Honig-Gewürzgurken wie wir sie einwecken:

5 von 1 Bewertung

Honig-Gewürzgurken

Einmachgurken in Honig-Sud mit Gewürzen
Rezept ausdrucken
Vorbereitung30 Min.
Zubereitung30 Min.
Zeit gesamt1 Std. 4 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden..

Menge / Portionen:6 Gläser zu je 1000 ml Volumen
Zutaten
  • 3.5 kg Einmachgurken (eher kleine Einmachgurken)
Für den Honigsud
  • 900 ml Essig (aus Essigessenz)
  • 900 ml Wasser
  • 22.5 g Salz
  • 1500 g Honig (Blütenhonig flüssig)
Gesamtanzahl der Gewürze - Gewürze je Glas einfüllen
  • 60 Stück schwarze Pfefferkörner (10 Stück je Glas)
  • 6 Stück Pimentkörner (1 Stück je Glas)
  • 6 Stück Wacholderbeeren (1 Stück je Glas)
  • - - Dilldolden (7 einzelne Doldenstängel je Glas)
  • 6 Stück Lorbeerblätter (1 Stück je Glas)
  • 120 g Senfkörner (ca. 1 gestrichener EL je Glas)
Anleitung
  • Die Gurken gründlich waschen und die Enden abschneiden.
  • Weckgläser mit einem Volumen von 1 Liter auskochen. Die Gurken eng in die Gläser schichten. Die Gewürze in jedes Glas geben (also 10 schwarze Pfefferkörner, 1 Pimentkorn, 1 Wacholderbeere, 1 Lorbeerblatt, 7 Stängel der Dilldoldenblüten, 1 gestrichener Esslöffel Senfkörner).
  • Alle Zutaten für den Sud in einen Topf geben und aufkochen. Den heißen Sud auf die Gläser verteilen, sodass die Gurken komplett mit dem Sud bedeckt sind.
  • Die Gläser mit den Gummiringen, Deckeln und zugehörigen Klammern verschließen. Die Gläser in einen Einkochtopf stellen, den Topf mit Wasser befüllen (laut Anleitung des Herstellers des Einkochtopfes).
  • Im Einkochautomat 30 Minuten bei 85 °C.
    Im Backofen nach der Aufheizphase (170 °C) 30 Minuten bei 100 °C.
Rezepthinweise
Es werden Weckgläser inklusive Gummiringe, Deckel und Klammern benötigt

 

 

Das könnte auch gefallen
Hinterlasse einen Kommentar


Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet.

Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.
Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten oder Links zu werblichen Seiten werden nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung