Rezepte zum Backen, Kochen, Grill, Einmachen und mehr

Kürbiscremesuppe

Kürbiscremesuppe mit einer Sahnegarnitur, Kürbiskernöl und gerösteten Kürbiskernen

Kürbiscremesuppe kann auf viele verschiedene Arten zubereitet werden. Die Vielzahl der Rezepte ist unermüdlich und auch äußerst kreativ.

Wir kochen unsere Cremesuppe sehr puristisch, nur mit Kürbis, Brühe, Zwiebeln, etwas Knoblauch und  verschiedene Gewürze. Zur Garnierung verwenden wir einen Klecks halbsteif geschlagene Sahne, etwas Kürbiskernöl und frisch geröstete Kürbiskerne. Die Kürbiskerne rösten wir entweder kurz im Ofen (wenn dieser eh aufgeheizt sein sollte) oder in einer Pfanne ohne Fett.

Ob ein Butternut-Kürbis oder ein anderer Speisekürbis verarbeitet wird, liegt in den eigenen Vorlieben.

Wir haben die Cremesuppe auch schon mit unserem eingekochten Kürbismus zubereitet, in dem Fall dünstet man nur die Zwiebeln und den Knoblauch an. Dann gibt man das Kürbismus mit in den Topf und verfährt wie beschrieben mit dem Rezept weiter.

Tipp: Wir schälen den Butternut-Kürbis problemlos mit einem Sparschäler (Gemüseschäler).

Unser Rezept für Kürbiscremesuppe wie wir sie zubereiten

Kürbiscremesuppe

Kürbiscremesuppe

Cremesuppe vom Kürbis

Rezept ausdrucken
Vorbereitung 15 Minuten
Garzeit 35 Minuten
Vorbereitung + Garzeit 50 Minuten
Menge 6 Portionen

Zutaten

  • 1 kg Butternut oder ein anderer Speisekürbis
  • 1 Liter Gemüsebrühe eventuell etwas mehr
  • 150 g Zwiebel
  • 25 g Butterschmalz
  • 1 Msp Zimt
  • 1 Msp Muskatnuss gemahlen
  • 2 Zehen Knoblauch
  • schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • Salz

Zur Garnierung

  • 1 EL Kürbiskerne geschält
  • 100 ml Sahne halbsteif geschlagen
  • Kürbiskernöl

Zubereitung

Gemüse vorbereiten

  1. Den Kürbis schälen, die Kerne mit einem Löffel herauskratzen und das Kürbisfleisch in Würfel schneiden, ebenso die Zwiebeln. Den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.

Suppe kochen

  1. Das Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen und die Kürbis- und Zwiebelwürfel darin andünsten, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zimt würzen.

    Die Brühe angießen und den Topfinhalt zum Kochen bringen, dann die Temperatur drosseln und ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist.

    Inzwischen die Kürbiskerne im Backofen oder in einer Pfanne ohne Fett anrösten.

    Den Topfinhalt pürieren und nochmals kurz aufkochen.

Suppe garnieren

  1. Die Suppe dem Servieren mit einem kleinen Sahnehäubchen, etwas Kürbiskernöl und den gerösteten Kürbiskernen garnieren.

Das könnte auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.