Laugengebäck (ohne Vorteig)

Laugengebäck sind Backwaren, welche ihren typischen Geschmack vom tauchen der Teiglinge vor dem Backen in verdünnter Natronlauge erhält.

Laugengebäck (ohne Vorteig)

Vom 25.12.2013

Update 30.04.2019

465 x gesehen

Die Erstellung von hausgemachtem Laugengebäck ist simpel und keine Hexerei. Nach diesem Rezept lassen sich sowohl Laugenbrötchen, Laugenstangen, Laugenknoten oder auch Laugenbrezel aus dem eigenen Backofen herstellen. Das Rezept stammt übrigens von einem schwäbischen Bäcker mit einem Backwarengeschäft.

Inzwischen backen wir Laugengebäck nicht mehr mit so viel Hefe.
Das „neue“ Rezept: Laugenstangen mit Vorteig (Laugengebäck)

Das Rezept für Laugengebäck so wie wir es gebacken haben:

5 von 1 Bewertung

Laugengebäck

Laugengebäck sind Backwaren, welche ihren typischen Geschmack vom tauchen der Teiglinge vor dem Backen in verdünnter Natronlauge erhält.
Rezept ausdrucken
Vorbereitung35 Min.
Zubereitung15 Min.
Zeit gesamt1 Std. 5 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden.

Menge / Portionen:1 x 12 Stück
Zutaten
Für den Teig
  • 500 g Weizenmehl Type 405
  • 300 ml Milch (lauwarm)
  • 1 Würfel frische Hefe (42 g)
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Salz (5 g)
  • 80 g Butter (zimmerwarm)
Für das Laugenbad
  • 500 ml verdünnte Natronlauge (für Laugengebäck)
Zum Bestreuen des Gebäcks
  • Brezelsalz (nach Geschmack)
Anleitung
  • Die Hefe in der Milch auflösen und den Zucker hinzufügen.
  • Nun die restlichen Teigzutaten in eine Schüssel geben, die Hefemilch hinzufügen und alle Zutaten zu einem glatten, elastischen Teig verkneten.
  • Da der Teig direkt nach der Herstellung verarbeitet wird können nun 12 Teigstücke mit ca. 75 g Gewicht abgestochen werden. Die einzelnen Teigstücke nun zu Brötchen, Knoten, Stangen oder Brezel formen.
  • Das geformte Gebäck mindestens 15 Minuten gehen lassen.
  • Den Backofen auf 220° C (Ober- Unterhitze) vorheizen.
  • Die gegangenen Gebäckstücke nun in das Laugenbad tauchen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Brezelsalz bestreuen.
  • Das Laugengebäck ca. 15 Minuten backen, es sollte eine schöne braune Farbe haben die nicht zu hell sein darf.
  • Das Laugengebäck auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt  :-)

Das könnte auch gefallen

0 Kommentare

Rezept Bewertung




Rezeptteufel.de

Wenn ein Frangge und ein Ruhrpottmädel im Schwabenländle in den Töpfen und Schüsseln rühren, so kommt so etwas wie der Rezeptteufel dabei heraus. Mehr erfahren …

Neueste Rezepteinträge

ToolStation