Mayonnaise mit ganzem Ei (Zauberstab)

Blitzschnell zubereitete Mayonnaise mit dem Zauberstab zubereitet. Es sind viele Geschmacksvarianten möglich.

Mayonnaise mit ganzem Ei (Zauberstab)

Vom 10.05.2012

Update 20.03.2024

60.302 x gesehen

Mayonnaise mit ganzem Ei – schneller geht es nicht mehr. Es wird ein ganzes Ei verwendet und nicht wie in vielen Mayonnaiserezepten nur die Eigelbe.

Es stehen zahlreiche Geschmacksvarianten zur Verfügung, indem weitere Zutaten in die zubereitete Mayonnaise gerührt werden, so zum Beispiel:

  • Knoblauch klein geschnitten
  • Kräuter aller Arten
  • Gewürze wie zum Beispiel Curry oder Paprika
  • und so weiter …

TIPPS:
Erst das Ei in das Rührgefäß geben.
Wird zuerst das Öl in das Gefäß gegeben, so emulgieren (verbinden) sich die Zutaten nicht zu einer Mayonnaise. Die Zutaten sollten nach Möglichkeit Zimmertemperatur haben, die Verbindung der einzelnen Zutaten gelingt auch mit unterschiedlichen Zutatentemperaturen, es könnte jedoch ein Grund sein, weshalb die Zubereitung nicht funktioniert.

Unser Rezept für Mayonnaise mit ganzem Ei, wie wir es zubereiten

5 von 9 Bewertungen

Mayonnaise mit ganzem Ei

Blitzschnelle Mayonnaise mit dem Zauberstab zubereitet.
Rezept ausdrucken
Vorbereitung5 Min.
Zeit gesamt5 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden.

Menge / Portionen:300 Gramm
Zutaten
  • 1 Ei (ganz)
  • 10 g Senf (mittelscharf)
  • 0.5 TL Salz
  • 0.5 TL Zucker
  • schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 EL Zitronensaft (frisch gepresst, oder milden Essig)
  • 250 ml Öl (neutralschmeckend oder Rapsöl)
Anleitung
  • 1 Ei, 10 g Senf, 0.5 TL Salz, 0.5 TL Zucker, schwarzer Pfeffer, 1 EL Zitronensaft, 250 ml Öl
    Alle Zutaten in ein hohes, schlankes Gefäß geben. Dabei darauf achten, dass zuerst das Ei in das Gefäß gegeben wird!
    Den Zauberstab (mit der Lochscheibe versehen) auf den Boden des Gefäßes stellen und einschalten. Solange auf dem Boden belassen, bis sich die vermengte Masse im unteren Bereich verdickt. Jetzt den Zauberstab langsam nach oben ziehen, bis das Öl ganz untergerührt ist.
  • Je nach Geschmack noch mit Salz, Pfeffer, Zucker oder Zitrone nachwürzen.

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt  :-)

Das könnte auch gefallen

10 Kommentare

  1. Ebru 28. März 2024 um 17:53 

    5 Sterne
    Hat super geklappt nachdem die Stimmung für ne kurze Weile down war, weil die Pommes und Würstchen ready waren und es keine Mayonnaise mehr gab. Dauert keine 5 min (inklusive Vorbereitung) auch mit dem Schneidstab. Hab es noch mit frisch gepresstem Knoblauch etwas Dattelessig (ca. ein 1 EL) und weißem Pfeffer abgeschmeckt. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept🤗

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 29. März 2024 um 6:21

      Hallo Ebru,

      Pommes ohne Mayo geht ja überhaupt nicht, sehe ich auch so.

      Vielen Dank für die Rückmeldung und Variationen sind immer eine gute Erweiterung.

      Viele Grüße und stets gutes Gelingen
      Heike

  2. Chris 16. März 2024 um 15:20 

    5 Sterne
    Natürlich klappt’s mit dieser Menge Öl. Ich mache das seit Jahrzehnten schon so. Die Formel für die Ölmenge heißt: 4 mal den Inhalt des verwendeten Eis. Das Rezept ist oberlecker. Ich habe noch etwas granulierten Knoblauch beigemischt. Manchmal lasse ich 50 ml Öl weg, aber nicht mehr!!! Ich ziehe die Zutaten in einem halbhohen Konservenglas hoch. Deckel drauf und ab in den Kühlschrank.

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 19. März 2024 um 8:37

      Hallo Chris,

      vielen Dank für deine Worte und gleich noch eine geniale Idee dazu. Ich bin noch nie darauf gekommen, die Mayonnaise in einem Konservenglas hochzuziehen, das ist ja mehr als praktisch.

      Viele Grüße und stets gutes Gelingen
      Heike

  3. Biessei 10. März 2024 um 14:02 

    Probiert , war flüssig wie pampig, nicht wie Mayonnaise. Schade ☹️ um das 🥚 Ei und Öl . Wie geht das Besser ?

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 14. März 2024 um 8:59

      Hallo Biessei,

      hat keine Emulsion stattgefunden (also haben sich die Zutaten nicht verbunden und sind ausgeflockt) oder was bedeutet pampig?
      Welches Gerät wurde verwendet, der Zauberstab (von ESGE) oder ein anderer Stabmixer, oder eventuell ein Handrührgerät?
      Ohne etwas Hintergrundinformation kann ich leider keine Tipps geben, da ich nicht erraten kann, wo der Fehler liegen könnte.

      Vielleicht können diese Informationen nachgeliefert werden?
      Viele Grüße
      Heike

  4. Rüppel 7. März 2024 um 15:46 

    5 Sterne
    Das Rezept ist der Hammer und funktioniert übrigens auch mit dem Schneidestab!

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 10. März 2024 um 9:03

      Hallo Rüppel,

      vielen Dank für deine Worte. Mit einem Schneidstab habe ich keine Erfahrung, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es gut funktioniert.

      Viele Grüße und stets gutes Gelingen
      Heike

  5. Olli 2. Februar 2024 um 18:35 

    Die Hälfte Öl Kollegen, die Hälfte! Sonst wird das nichts

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 27. Februar 2024 um 9:57

      Hallo Olli,

      mich würde interessieren, warum das Nichts werden sollte? Die getätigte Aussage ist nicht eindeutig: nicht richtig!
      Selbstverständlich wird die Mayonnaise nach diesem Rezept und mit genau der angegebenen Menge Öl etwas.

      Grüße von der NICHT-Kollegin Heike

5 from 9 votes (6 ratings without comment)
Rezept Bewertung




Rezeptteufel.de

Wenn ein Frangge und ein Ruhrpottmädel im Schwabenländle in den Töpfen und Schüsseln rühren, so kommt so etwas wie der Rezeptteufel dabei heraus. Mehr erfahren …

Neueste Rezepteinträge

ToolStation