Rosinenstuten

Der aufgeschnittene Rosinenstuten
Der aufgeschnittene Rosinenstuten

Rosinenstuten mit vielen Rosinen in einem leckeren, lockeren Hefeteig der nicht zu süß ist.

Ich backe den Rosinenstuten gerne dunkel, innen ist der Stuten trotz der hohen Hitze nicht trocken. Nur mit Butter bestrichen schmeckt er ebenso gut wie mit Butter und Marmelade.

Wer mag kann noch mehr Rosinen einarbeiten, dann jedoch eventuell die Zuckermenge reduzieren.

Das Rezept für Rosinenstuten wie wir es backen:

Rosinenstuten

Der leicht süße Rosinensstuten beinhaltet viele Rosinen und ist leicht und locker. Er schmeckt auch sehr gut mit etwas Butter und Marmelade bestrichen.
Vorbereitung / reine Arbeitszeit 15 Minuten
Garzeit 40 Minuten
Vorbereitung + Garzeit 2 Stunden 45 Minuten
Menge 1 Rosinenstuten ca. 1000 g

Zutaten

  • 1 Würfel frische Hefe 42 g
  • 300 ml Milch lauwarm
  • 500 g Weizenmehl Type 405
  • 75 g Zucker
  • 50 g Butter weich
  • 1 Eier Größe M
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Rosinen

Zubereitung

  1. Die Hefe mit der lauwarmen Milch vermengen und einen Teelöffeln von der gesammtmenge Zucker hinzufügen. Ca. 10 Minuten stehen lassen bis die Hefemilch aufschäumt.
  2. Die restlichen Zutaten bis auf die Rosinen in eine Schüssel geben, die Hefemilch hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Nun die Rosinen in den Teig einarbeiten, knetet man sie gleich unter den Teig so kann es sein, dass sie zermatscht werden.
  3. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt ca. 45 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen bis er sich verdoppelt hat.
  4. Nochmals durchkneten und zu einer glatten Kugel formen, diese abgedeckt nochmals ca. 45 Minuten gehen lassen.
  5. Den Backofen mitsamt einer Saftpfanne auf 200° Grad (Ober- Unterhitze) vorheizen.
  6. Die Teigkugel mit Milch bestreichen und ein Kreuz von ca. 1 cm Tiefe hineinschneiden. Eine Tasse Wasser in die mitaufgeheizte Saftpfanne gießen und das Backblech sofort in den Ofen schieben. In ca. 40 Minuten fertig backen, 5 Minuten vor dem Ende der Backzeit nochmals mit Milch bestreichen.
  7. Den Rosinenstuten auf einem Gitterrost auskühlen lassen.
Das könnte auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet. Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten werden nicht veröffentlicht.
Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen zum Benachrichtigungsdienst in unserer Datenschutzerklärung

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ok Mehr Informationen

Cookies