Semmelknödel

In diesem Rezept können altbackene Brötchen oder trockene helle Brotreste verarbeitet werden.

Semmelknödel

Vom 25.08.2012

Update 11.10.2023

14.354 x gesehen

Semmelknödel sind eine passende Sättigungsbeilage zu Braten oder sie können nur mit einer leckeren Soße serviert werden.

Ebenfalls stellen die Semmelknödel eine optimale Resteverwertung dar denn es kann auch sehr gut altbackenes Brot verwendet werden. Im Fall der Verwendung von altbackenem Brot sollte jedoch darauf geachtet werden, dass nicht nur dunkles Brot verwendet wird, sondern auch ein hoher Anteil helles Brot. Außerdem sollte eine Kochprobe vorgenommen werden und zu testen, ob die Knödelmasse zusammenhält. Falls die Masse nicht hält (weil zu feucht), kann Mehl oder Semmelknödel in die Semmelmasse gearbeitet werden.

Unser Rezept für Semmelknödel wie wir es zubereiten

5 von 6 Bewertungen

Semmelknödel

Rezept für 8 Semmelknödel mit Speck und Petersilie.
Rezept ausdrucken
Vorbereitung30 Min.
Zubereitung20 Min.
Zeit gesamt50 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden.

Menge / Portionen:8 Semmelknödel
Zutaten
  • 50 g Speck (durchwachsen, mager)
  • 2 mittelgroße Zwiebel
  • 50 g Butter
  • 300 g Brötchen (vom Vortag, 8 Brötchen = ca. 300 g)
  • 300 ml Milch
  • 4 Eier (Größe M)
  • 2 EL Petersilie (fein geschnitten)
  • 1/2 TL Salz
Anleitung
Speck und Zwiebel vorbereiten
  • 50 g Speck, 2 mittelgroße Zwiebel, 50 g Butter, 300 ml Milch
    Den Speck in feine Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Butter zerlassen, die Speckwürfel darin kurz anbraten, die Zwiebelwürfel hinzufügen und glasig dünsten. Die Milch dazu geben und den Topfinhalt erwärmen aber nicht bis vor dem Sidepunkt erhitzen.
Knödelmasse zubereiten
  • 300 g Brötchen, 4 Eier, 2 EL Petersilie, 1/2 TL Salz
    Die Brötchen inzwischen in nicht zu grobe Würfel schneiden, in eine Schüssel geben. Die erhitzte Speck-Zwiebel-Milch-Butter-Mischung über die Brötchenwürfel gießen und verrühren.
    Eier mit Petersilie verschlagen, unter die abgekühlte Brötchenmasse rühren und mit Salz abschmecken.
Knödel formen und garen
  • Aus der Masse mit nassen Händen 8-10 Klöße formen, in kochendes Salzwasser geben, zum Kochen bringen, die Hitze herunterschalten und in etwa 20 Minuten gar ziehen lassen, das Wasser muss sich leicht bewegen.
Rezepthinweise
  • Es können auch statt der 300 g altbackener Brötchen helle Brotreste verwendet werden

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt  :-)

Das könnte auch gefallen

0 Kommentare

Rezept Bewertung




Rezeptteufel.de

Wenn ein Frangge und ein Ruhrpottmädel im Schwabenländle in den Töpfen und Schüsseln rühren, so kommt so etwas wie der Rezeptteufel dabei heraus. Mehr erfahren …

Neueste Rezepteinträge

ToolStation