Weizenmischbrot 812

Brot aus Weizenmehl Type 812 und einem Teil Roggenmehl. Mit einem 48-Stunden-Vorteig gebacken.

Weizenmischbrot 812

Vom 26.02.2017

Update 30.04.2019

1.100 x gesehen

Weizenmischbrot 812 – der Name bezeichnet das, was als Hauptbestandteil drin ist, Weizenmehl Type 812 und für das „Mischbrot“ ist noch ein Teil Roggenmehl im Brot.

Dieses Brot hat für ein Weizenmischbrot mit einem hohen Anteil Weizenmehl einen kräftigen Geschmack. Dieser kommt zum einen von dem verwendeten Weizenmehl, doch den größeren Anteil des Geschmacks liefert der Vorteig.

Der Zeitaufwand für dieses Brot ist nicht zu verachten, es ist kein „schnelles“ Brot, sondern benötigt Aufmerksamkeit. Aaaaber, das Ergebnis ist einfach lecker!

Wir haben das Brot schon mehrfach auf dem Backblech gebacken, bevorzugen aber eigentlich einen Backstein.

Unser Rezept für das Weizenmischbrot 812:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Weizenmischbrot 812

Brot aus Weizenmehl Type 812 und Roggenmehl
Rezept ausdrucken
Vorbereitung30 Min.
Zubereitung45 Min.
Zeit gesamt1 Std. 15 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden.

Menge / Portionen:1 Brot ca. 1540 Gramm
Zutaten
Vorteig
  • 250 g Weizenmehl Type 812
  • 175 ml Wasser
  • 5 g Salz
  • 5 g Hefe
Für den Hauptteig
  • - - Vorteig
  • 250 g Roggenmehl Type 1150
  • 550 g Weizenmehl Type 812
  • 525 ml Wasser
  • 15 g Salz
  • 10 g Hefe
Anleitung
Vorteig ansetzen
  • Die Zutaten für den Vorteig zu einem relativ klebrigen Teig vermengen, ca. 2 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen. Dann den Teig für 48 Stunden in den Kühlschrank stellen. Während dieser Zeit weder Rühren noch Kneten.
Hauptteig zubereiten
  • Den Vorteig und die Zutaten für den Hauptteig zu einem weichen, elastischen Teig verkneten.
Teig gehen lassen
  • Den Teig in ein Behältnis geben, abdecken und 30 Minuten gehen lassen, den Teig etwas strecken und von jeder Seite zur Mitte hin falten, weitere 30 Minuten gehen lassen. Den Teig nochmals strecken und falten und zum dritten Mal 30 Minuten gehen lassen.
Brot formen
  • Den Teig mit Gefühl zu einer Kugel formen, mit der glatten Fläche nach unten in eine mit einem bemehlten Tuch ausgelegte Schüssel geben und ca. 1 Stunde gehen lassen. Der Teig sollte sich deutlich vergrößert haben.
Backofen vorheizen
  • Während der Teig geht den Backofen mitsamt einer Saftpfanne und dem Backblech auf 250° Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen.
    Wird ein Backstein verwendet, sollte dieser richtig aufgeheizt sein!
Brot backen
  • Den gegangenen Teig mit Mehl bestäuben, ein Brett auf den Schüsselrand legen, festhalten und mit Gefühl umdrehen. Der Teig sollte jetzt ohne Unfall auf dem Brett liegen. Die Schüssel und das Tuch entfernen, das Brot kreuzförmig einschneiden und sofort auf das Backblech bzw. den Backstein geben.
    1 kleine Tasse Wasser in das mitaufgeheizte Gefäß geben, die Ofentür schließen und das Brot bei voller Hitze 10 Minuten backen.
    Die Ofentür kurz öffnen damit der Dampf entweichen kann. Die Hitze auf 200° Grad drosseln und das Brot bei wieder geschlossener Tür weitere 30 bis 35 Minuten backen.
  • Das Brot auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt  :-)

Das könnte auch gefallen

0 Kommentare

Rezept Bewertung




Rezeptteufel.de

Wenn ein Frangge und ein Ruhrpottmädel im Schwabenländle in den Töpfen und Schüsseln rühren, so kommt so etwas wie der Rezeptteufel dabei heraus. Mehr erfahren …

Neueste Rezepteinträge

ToolStation