Wildgewürz

Wildgewürz – mit diesem Rezept stellt man mit einigen Grundgewürzen schnell eine leckere Gewürzmischung her die gut verschlossen eine Weile haltbar ist und ihr Aroma behält.

Das Wildgewürz ist dazu gedacht Wildfleischgerichte zu würzen, es ist kein Gewürz für eine Marinade!
Es ist sehr aromaintensiv und sollte deshalb mit Bedacht angewendet werden.

Zu Wildfleisch passen auch Kräuter wie Rosmarin, Thymian und Liebstöckel.

Ein passendes Rezept für Wildschweingulasch.
Ein passendes Rezept für Wildschweinfrikadellen wird ebenfalls in den nächsten Tagen veröffentlicht.

(Erstmals veröffentlicht im Jahr 2009, jetzt wieder online)

Das Rezept für Wildgewürz wie wir es zubereiten:

5 von 6 Bewertungen

Wildgewürz

Gewürzmischung für Wildfleisch
Rezept ausdrucken
Vorbereitung5 Min.
Zeit gesamt5 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden..

Menge / Portionen:35 Gramm
Zutaten
  • 2 EL bunter Pfeffer (oder 1 EL schwarzer Pfeffer)
  • 10 Stück Wacholderbeeren
  • 10 Stück Pimentkörner
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 Stück Lorbeerblatt
  • 1 TL Kümmel
  • 0.5 TL Chiliflocken
  • 2 Stück Kardamomkapsel
  • 2 TL Majoran (getrocknet)
  • 5 Stück Gewürznelken
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 Msp Zimt (gemahlen)
Anleitung
  • Alle Zutaten mahlen bis ein feines Pulver entstanden ist.
Das könnte auch gefallen
Hinterlasse einen Kommentar


Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet.

Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.
Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten oder Links zu werblichen Seiten werden nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




5 Kommentare
  1. Elke Streller :

    Absolut super Rezept – incl. Sternanisecke-. Habe es für Hirschgulasch verwendet.
    Wild nur noch mit dieser Gewürzmischung.5 stars

    1. Heike Straub (Rezeptteufel/in) :

      Hallo Elke Streller,

      besten Dank.
      Anis ist bei uns nicht im Wildgewürz weil ich es absolut nicht mag.

      Viele Grüße
      Heike

    2. Ulrike Reucker :

      Das ist eine tolle Gewürzmischung. Ich habe eine Wildschweinlende damit eingerieben und mit Öl in einem Gefrierbeutel einen Tag mariniert.5 stars

  2. Gerda :

    Bei mir kommt noch eine kleine ecke sternanis dazu, aber sonst genau so!! 👍😛5 stars

  3. B.M. :

    Heute habe ich das Rezept für diese Gewürzmischung entdeckt und für ein Rehgulasch gleich ausprobiert. Einfach köstlich!5 stars