Bratwurstgehäck (Bratwurstkeck) im Glas
Drucken

Bratwurstgehäck (Bratwurstkeck) im Glas

Die Fränkische Bratwurst im Glas gegart
Vorbereitung 15 Min.
Garzeit 1 Std.
Zeitaufwand gesamt 1 Std. 15 Min.
Menge 9 Gläser 290 ml Volumen
Autor Heike Straub

Zutaten

  • 1500 g Schweinehack nicht zu mager - 20 bis 30 % Fettanteil
  • 22,5 g Salz
  • 1,5 g schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • 0,5 g weißer Pfeffer frisch gemahlen
  • 1,5 g Muskatnuss frisch gerieben
  • 3,75 g Ascorbinsäure Vitamin C in Pulverform
  • 5 - 7,5 g Majoran
  • 1 - 1,5 g Kardamom gemahlen

weiterhin

  • 9 Weckgläser (Sturzgläser) inkl. Gummiringe und Klammern 290 ml Volumen

oder

  • 9 Twist-of-Glas mit Deckel (Schraubdeckelgläser) 290 ml Volumen

Zubereitung

Gläser vorbereiten

  • Die Gläser und Deckel in kochendem Wasser sterilisieren und kopfüber auf ein sauberes Küchentuch stellen.
    Bei Verwendung von Weckgläsern werden die Gummiringe ebenfalls ausgekocht.

Gehäck mischen

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und ca. 5 Minuten gut durchkneten. Die ausgekochten Gläser maximal zu 3/4 mit der Masse befüllen, den Rand der Gläser säubern und mit den Deckeln (bei Weckgläsern mit Gummi, Deckeln und Klammern) verschließen.

Einkochen im Einkochautomat

  • 60 Minuten bei 100° Grad einkochen. Noch 10 Minuten im Wasser stehen lassen und dann herausnehmen.

Einkochen im Backofen

  • Die Saftpfanne des Backofens mit einem Geschirrtuch auslegen, die Gläser darauf setzen. Mit soviel Wasser befüllen, dass die Saftpfanne fast randvoll ist. Nun die Saftpfanne in den Backofen stellen.
    Ca. 1,5 Stunden bei 150° Grad im Backofen garen und gleichzeitig sterilisieren.

Auskühlen und Aufbewahren

  • Die Gläser auskühlen lassen und dann kalt aufbewahren (im Kühlschrank oder im kalten Keller, so ist das Bratwurstgehäck über Monate haltbar.

Notizen

Werden größere Gläser verwendet so kann sich die Garzeit verlängern.