Eingekochte Kürbiscremesuppe
Drucken

Kürbiscremesuppe in Gläsern eingekocht

Cremesuppe vom Kürbis zur Vorratshaltung eingekocht
Einkochzeit / Temperatur 120 min bei 100 °C
Vorbereitung 30 Min.
Garzeit 35 Min.
Zeitaufwand gesamt 1 Std. 5 Min.
Menge 4 Liter
Autor Heike Straub

Zutaten

  • 2 kg Butternut oder ein anderer Speisekürbis
  • 2 Liter Gemüsebrühe eventuell etwas mehr
  • 300 g Zwiebel
  • 50 g Butterschmalz
  • 2 Msp Zimt
  • 2 Msp Muskatnuss gemahlen
  • 4 Zehen Knoblauch
  • schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • Salz

Zusätzlich zum Einkochen

  • Weckläser inkl. Gummiringe und Klammern
  • Twist-of-Gläser mit Deckel (Schraubdeckelgläser)

Zubereitung

Gemüse vorbereiten

  • Den Kürbis schälen, die Kerne mit einem Löffel herauskratzen und das Kürbisfleisch in Würfel schneiden, ebenso die Zwiebeln. Den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.

Suppe kochen

  • Das Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen und die Kürbis- und Zwiebelwürfel darin andünsten, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zimt würzen.
    Die Brühe angießen und den Topfinhalt zum Kochen bringen, dann die Temperatur drosseln und ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist.
    Den Topfinhalt pürieren und nochmals kurz aufkochen.

Suppe einkochen

  • Glas- oder Schraubdeckel in kochendem Wasser sterilisieren und auf ein sauberes Küchentuch legen. Bei Verwendung von Weckgläsern werden die Gummiringe ebenfalls ausgekocht.
    Die sauberen Einmachgläser befüllen, verschließen und 120 Minuten bei 100 °C im Einkochautomaten oder Topf einkochen. 

Suppe vor dem Servieren garnieren

  • Die Suppe dem Servieren mit einem kleinen Sahnehäubchen, etwas Kürbiskernöl und den gerösteten Kürbiskernen garnieren.