Zwetschgenkuchen mit Streusel
Drucken

Zwetschgenkuchen mit Streusel

Unter einer Haube von knusprigen Streuseln verstecken sich die Zwetschgen auf einem Hefeteig.
Vorbereitung 20 Min.
Garzeit 40 Min.
Zeitaufwand gesamt 1 Std. 40 Min.
Menge 1 Kuchen
Autor Heike Straub

Zutaten

Für den Teig

  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 15 g frische Hefe
  • 40 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei Größe M
  • 200 g Schmand lauwarm
  • 1 Msp gemahlener Zimt

Für den Belag

  • 1 kg Zwetschgen
  • 1 EL Semmelbrösel gehäuft

Für die Streuseldecke

  • 100 g Butter weich
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 100 g Weizenmehl Type 405
  • 1 Msp gemahlener Zimt

Zubereitung

  • Das Mehl in eine Schüssel sieben und die Hefe darauf bröckeln. Mit den restlichen Zutaten für den Teig zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten. Den Teig zugedeckt ca. 40 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen bis er sich sichtbar vergrößert hat.
  • In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, trockentupfen, entkernen und an der oberen Kante ca. 1 cm tief einschneiden.
  • Eine Springform (mit 26 cm Durchmesser) ausfetten und den Hefeteig nochmals durchkneten. Der Teig wird ca. 1 cm größer als die Springform ist ausgerollt und auf den Boden der Form gelegt. Den Rand vom Hefeteig am Springformrand hochziehen.
  • Die Zwetschgen schuppenförmig mit der Innenseite nach oben auf den Teig legen und mit den Semmelbröseln bestreuen.
  • Für die Streusel die Zutaten mit einem Handrührgerät vermischen und solange rühren bis Streusel in gewünschter Größe entstanden sind.
  • Die Streusel gleichmäßig auf die Zwetschgen streuen und in den auf 200° Ober- / Unterhitze vorgeheizten Backofen schieben.
  • Ca. 40 Minuten backen bis die Streuseldecke eine schöne goldbraune Farbe hat.