Möhrenkuchen mit Pecannüssen
Drucken

Möhrenkuchen mit Pecannüssen

Vorbereitung 15 Min.
Garzeit 45 Min.
Zeitaufwand gesamt 1 Std.
Menge 1 Springform
Autor Heike Straub

Zutaten

Für den Kuchenteig

  • 125 g Butter weich
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1/4 TL gemahlener Zimt
  • 1/4 TL gemahlene Muskatnuss
  • 1/4 TL gemahlene Nelken
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier Größe M
  • 250 g Möhren geputzt und geraspelt
  • 75 g Mandeln abgezogen und gemahlen
  • 75 g Pecannüsse abgezogen und gemahlen
  • 175 g Weizenmehl Type 405
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Pck Backpulver

Für den Überzug

  • 25 g Kokosfett zimmerwarm
  • 25 g Butter weich
  • 100 g Mascarpone
  • 1/4 TL gemahlene Vanilleschote

Zum Bestreuen des Überzugs

  • 75 g Pecannüsse grob gemahlen

Zubereitung

  • Den Backofen auf 175 °C Ober-Unterhitze (155 °C Umluft) vorheizen.
  • Für den Teig die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker, den Gewürzen und dem Salz geschmeidig rühren, nacheinander die Eier solange unterrühren, bis die Masse gebunden ist. Die Möhren, Mandeln und Pecannüsse unter die Masse heben. Zum Schluss das mit dem Backpulver gemischte Mehl einrühren.
  • Den Teig in eine gefettete Springform (mit 26 cm Durchmesser) geben und auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten backen.
  • Den Möhrenkuchen etwas auskühlen lassen und dann den Springformrand lösen (erst mit einem Messer am inneren Rand entlangfahren, damit der Kuchen sich löst). Danach den Möhrenkuchen ganz auskühlen lassen.
  • Die Zutaten für den Überzug gut miteinander verrühren und auf dem ausgekühlten Möhrenkuchen verteilen. Zu Schluss die grob gemahlenen Pecannüsse auf die Creme streuen.

Notizen

- Die Pecannüsse selbst mahlen.
- Wenn keine Pecannüsse erhältlich sind können diese auch durch Mandeln ersetzt werden.