Saftiger Zitronenkuchen
Drucken

Zitronenkuchen (saftig)

Saftiger Zitronenkuchen in einer Napfkuchenform gebacken
Vorbereitung 20 Min.
Garzeit 50 Min.
Zeitaufwand gesamt 1 Std. 10 Min.
Menge 1 Napfkuchenform
Autor Heike Straub

Zutaten

Für den Teig

  • 150 g Butter weich
  • 300 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 TL Zitronenschale gerieben oder 2 EL Zitronenzucker
  • 6 Eier Größe M
  • 300 g Weizenmehl Type 405
  • 2 1/2 TL Backpulver gestrichen
  • 125 ml Sahne flüssig

Zum Aprikotieren des Kuchens

  • 100 g Aprikosenkonfitüre ohne Stücke
  • 2 EL Wasser

Für den Guss

  • 100 g Puderzucker gesiebt
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung

  • Die Eier trennen (Eigelb und Eiklar).
  • Die Butter mit dem Handrührgerät mit Schneebesen auf höchster Stufe geschmeidig schlagen. Nach und nach den Zucker (200 g), Vanillezucker und Zitronenschale unterrühren und weiterrühren bis eine gebundene Masse entstanden ist. Nun jedes Eigelb etwa 1/2 Minuten unterschlagen, dann portionsweise das mit Backpulver gemischte und gesiebte Mehl abwechselnd mit der Sahne unterschlagen.
  • Das Eiweiß mit 100 g Zucker sehr steif schlagen und unter die Teigmasse heben.
  • Die Napfform (mit 22 cm Durchmesser) gut ausfetten, den Teig hineinfüllen.
  • Den Zitronenkuchen bei 175 °C Heißluft (nicht vorgeheizt) oder Ober-/Unterhitze 180 °C (vorgeheizt) ca. 50 Minuten backen.
  • Den Zitronenkuchen nach Backende aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten in der Form stehen lassen, dann stürzen und ganz abkühlen lassen.
  • Die Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb streichen und mit dem Wasser vermengen, unter Rühren erhitzen. Den Kuchen damit bestreichen.
  • Für den Guss wird der gesiebte Puderzucker mit Zitronensaft verrührt und den aprikotierten Kuchen damit überziehen.