Flädlesuppe
Drucken

Flädlesuppe

Vorbereitung 5 Min.
Garzeit 1 Std.
Zeitaufwand gesamt 1 Std. 5 Min.
Menge 4 Portionen als Vorspeise
Autor Heike Straub

Zutaten

Für die Brühe

  • 500 g Rindfleisch Suppenfleisch
  • 750 ml Wasser
  • 1 Zwiebel
  • 5 Pimentkörner
  • 5 Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • 10 schwarze Pfefferkörner

Für die Flädle

  • 100 g Weizenmehl Type 405
  • 2 Eier
  • 250 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Schnittlauch in Röllchen geschnitten
  • 2 EL Butterschmalz zum Ausbacken der Pfannkuchen

Zusätzlich als Einlage

  • Suppengrün Möhren, Lauch, Sellerie, Petersilie - Menge und Auswahl nach Geschmack
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Butterschmalz

Zubereitung

Rinderbrühe kochen

  • Das Wasser in einen Schnellkochtopf geben, das abgewaschene Rindfleisch ins Wasser geben. die Gewürze in ein Teeei geben und dieses zu den Zutaten im Schnellkochtopf hinzufügen. Den Schnellkochtopf verschließen und laut Anleitung des Herstellers zum Kochen bringen. Das Rindfleisch in ungefähr 30 Minuten gar kochen.

Flädle zubereiten

  • Während der Schnellkochtopf abkühlt die Zutaten für die Flädle in einer Schüssel verrühren und in einer Pfanne mit etwas Butterschmalz dünne Pfannkuchen backen. Diese werde sofort nach der Herstellung zusammengerollt und man lässt sie liegen bis zur weiteren Verwendung.

Einlage hinzufügen

  • Das Rindfleisch aus der Brühe nehmen und das kleingeschnittene Suppengrün in die Brühe geben. Die Brühe nochmals kochen lassen bis das Suppengrün gar ist.
  • Inzwischen die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden, in etwas Butterschmalz anrösten. Die Pfannkuchen in schmale Streifen schneiden, mit den Zwiebelwürfel zur fertigen Brühe geben und servieren.

Notizen

Wer möchte kann das gekochte Rindfleisch klein schneiden und mit in die Suppe geben oder das Fleisch anderweitig verwenden.