Spritzgebäck aus dem Fleischwolf
Drucken

Mürbes Spritzgebäck

Mürbes Spritzgebäck, der Teig muss durch einen Fleischwolf gedreht werden.
Vorbereitung 1 Std.
Garzeit 10 Min.
Zeitaufwand gesamt 1 Std. 10 Min.
Autor Heike Straub

Zutaten

  • 250 g Butter weich
  • 2 Eier Größe M
  • 200 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 125 g Haselnüsse gemahlen
  • 500 g Weizenmehl Type 405
  • 150 g Kuvertüre je nach Geschmack Zartbitter oder Vollmilch

Zubereitung

Teig zubereiten

  • Butter, Zucker, Eier und Vanillezucker schaumig rühren, die Haselnüsse und Mehl zugeben und zu einem Knetteig verarbeiten.

Teig kühlen

  • Den Teig in eine Plastiktüte oder eine verschließbare Schüssel geben und mindestens 60 Minuten kühlen. Der Teig muss richtig kalt sein!

Teig formen

  • Den Teig durch einen Fleischwolf mit Spritzgebäckaufsatz drehen und je nach Spritzgebäckaufsatz entweder Stücke in gewünschter Länge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen oder noch in Form bringen.

Vorbereitetes Spritzgebäck nochmals kühlen

  • Nochmals 1 Stunde kaltstellen.

Plätzchen backen

  • Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
    Die Bleche entweder zusammen oder nacheinander in den Backofen schieben und das Spritzgebäck ca. 10 Minuten backen.

Spritzgebäck verzieren

  • Kuvertüre langsam im Wasserbad schmelzen und das erkaltete Spritzgebäck stellenweise eintauchen oder Kuvertürefäden auf das Gebäck laufen lassen. Auf ein Backpapier oder einen Kuchenrost legen und aushärten lassen.