Käsekuchen Zebra-Style

Ein Kuchen, zwei Geschmacksrichtungen (Vanille und Schoko). Durch einen simplen Trick entsteht der Käsekuchen im Zebra-Style.

Käsekuchen Zebra-Style

Vom 29.07.2015

Update 7.01.2023

421 x gesehen

Der Käsekuchen Zebra-Style besticht nicht nur durch sein Aussehen, sondern auch durch seine cremige Konsistenz und seinen Vanille- und Schokogeschmack.

Der Zebra-Style wird mit einem absolut simplen Trick erzeugt. Die 2 Grundmassen für den Käsekuchen werden abwechselnd von der Mitte aus in die Form gegeben, somit verdrängt der eine Teig den anderen Teig und das Zebramuster entsteht wie von Zauberhand.

Die Menge der Zebrastreifen kann gesteuert werden indem abwechseln mehr oder weniger Masse in die Mitte der Form gefüllt wird (weniger Masse = viele feinere Streifen, mehr Masse = weniger und dafür dickere Streifen).

Das Rezept für den Käsekuchen Zebra-Style wie wir ihn backen:

5 von 1 Bewertung

Käsekuchen Zebra-Style

Käsekuchen im Zebramuster und den Geschmacksrichtungen Vanille und Schokolade.
Rezept ausdrucken
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung50 Min.
Zeit gesamt1 Std.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden.

Menge / Portionen:1 Käsekuchen
Zutaten
Für den Käsekuchenteig
  • 175 g Butter (zimmerwarm)
  • 175 g Zucker
  • 4 Eier (Größe M (zimmerwarm))
  • 1 kg Magerquark (zimmerwarm)
  • 1 Pck Vanille-Puddingpulver
  • 1 Pck Sahne-Puddingpulver
  • 1 Prise Salz (zimmerwarm)
  • 200 g Schmand
Zusätzlich für den Schokoteig
  • 30 g Zucker
  • 35 g Kakao
Für die Form
  • 1 TL Butter (weich)
  • 1 EL Grieß
Anleitung
  • Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Unter weiterem Rühren nach und nach die Eier hinzufügen.
    Den Quark, das Puddingpulver, das Salz und den Schmand hinzufügen und solange verrühren bis eine glatte Masse entstanden ist.

  • Die Hälfte der Masse in eine zweite Schüssel geben, den Kakao und den zusätzlichen Zucker unterrühren.
  • Den Backofen auf 170°C (Ober- Unterhitze) vorheizen.
    Eine Springform von 26 cm Durchmesser ausfetten und mit Grieß ausstreuen.
  • Zwei Löffel vom hellen Teig in die Mitte der Form geben, darauf zwei Löffel vom dunklen Teig. So weiter verfahren bis der gesamte Teig verbraucht ist.
  • Den Kuchen 50 - 60 Minuten backen bis er eine schöne goldgelbe Farbe hat.
    Im leicht geöffneten Ofen auskühlen lassen.
Rezepthinweise
Die Zutaten sollten nicht aus dem Kühlschrank kommen sondern wirklich Zimmertemperatur haben da der Teig sonst zu fest wird und nicht "auseinander läuft"

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt  :-)

Das könnte auch gefallen

1 Kommentar

  1. Christa 10. Mai 2017 um 3:40 

    Wow, den Kuchen werd ich bald mal backen! Des werd a Freid, scheïna Gruus as Mexigo.

Rezept Bewertung




Rezeptteufel.de

Wenn ein Frangge und ein Ruhrpottmädel im Schwabenländle in den Töpfen und Schüsseln rühren, so kommt so etwas wie der Rezeptteufel dabei heraus. Mehr erfahren …

Neueste Rezepteinträge

ToolStation