Apfelspalten im Zimt-Vanille-Sud eingekocht

Apfelspalten werden in einem gekochten Sud mit Zimt und Vanille eingekocht.

Apfelspalten im Zimt-Vanille-Sud eingekocht

Vom 15.01.2018

Update 17.09.2023

17.831 x gesehen

Werden Apfelspalten im Zimt-Vanille-Sud eingekocht, so steht dem Genuss von natürlich aromatisierten Äpfeln nichts im Weg.

Die Apfelspalten eigenen sich nicht nur zum Naschen, sondern auch als Zugabe für ein leckeres Dessert mit einer Mascarponecreme. Ebenso können sie als Belag auf einem gebackenen Apfelkuchen verwendet werden oder um kleine Mürbteigböden damit zu belegen. Sicher gibt es noch viele andere Möglichkeiten zur Weiterverwertung die mir noch nicht eingefallen sind.

Das Rezept für eingekochte Apfelspalten bezieht sich auf 1 kg Äpfel.  In Weck-Sturzgläsern ergibt es bei uns 1 Glas zu 580 ml und 3 Gläser zu 370 ml.

Unser Rezept für Apfelspalten im Zimt-Vanille-Sud eingekocht

4.92 von 12 Bewertungen

Apfelspalten in Zimt-Vanille-Sud eingekocht

Apfelspalten werden in einem gekochten Sud mit Zimt und Vanille eingekocht.
1 kg Äpfel ergibt 1 Glas zu 580 ml und 2 Gläser zu 370 ml.
Rezept ausdrucken
Vorbereitung30 Min.
Zeit gesamt30 Min.
Einkochen im Einkochautomat 30 min bei 85 °C
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden.

Menge / Portionen:1 kg Äpfel
Zutaten
  • 1 kg Äpfel (z. B. Jonagold)
  • 1 Liter Wasser (kalt)
  • 3 EL Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 150 g Zucker
  • 1 Stange Zimt ("Canehl" Ceylon-Zimt, 1 Stange ca. 8 cm)
  • 5 cm Vanilleschote
Anleitung
Gläser vorbereiten
  • Die Gläser und Deckel in kochendem Wasser sterilisieren und kopfüber auf ein sauberes Küchentuch stellen.
    Es genügt allerdings auch, die Gläser z. B. in der Spülmaschine durchlaufen zu lassen.
    Bei Verwendung von Weckgläsern werden die Gummiringe in Wasser mit etwas Essig ausgekocht.
Äpfel vorbereiten
  • In einer Schüssel das Wasser mit dem frisch gepressten Zitronensaft vermengen.
    Die Äpfel schälen, vierteln und in gleichmäßige Spalten schneiden oder hobeln. Die Apfelscheiben in die Schüssel mit dem Zitronenwasser legen, damit sie nicht braun werden.
Sud zubereiten
  • Die Apfelspalten durch ein Sieb abgießen, das Zitronenwasser dabei auffangen und in einen Topf geben. Das Stück Vanilleschote der Länge nach teilen und mit dem Zucker und Zimt zum Zitronenwasser geben. Den Sud aufkochen und ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen.
Gläser befüllen und einkochen
  • Während der Sud köchelt die Apfelspalten dicht in die vorbereiteten Gläser füllen und mit dem Sud auffüllen. Den Rand der Gläser säubern und mit den Deckeln (bei Weckgläsern mit Gummi, Deckeln und Klammern) verschließen.
    30 Minuten bei 85 °C im Einkochautomaten oder Topf einkochen. 

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt  :-)

Das könnte auch gefallen

9 Kommentare

  1. Hanni Schlüter 15. Dezember 2022 um 16:20 

    5 Sterne
    Frage : Welche Apfelsorte bevorzugs Du bei Apfelspalten,
    wäre Jonagold ok.
    MFG Hanni

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 20. Dezember 2022 um 7:23

      5 Sterne
      Hallo Hanni,

      die Frage nach der Apfelsorte ist eine gute Frage. Die Äpfel stammen aus dem Garten von Freunden und ich weiß nicht welche Sorte es ist.
      Jonagold sollte auf jeden Fall passen, das ist ja ein Allrounder unter den Äpfeln.

      Viele Grüße und stets gutes Gelingen
      Heike

  2. Doris 16. Oktober 2022 um 20:07 

    Hallo Heike, kann man die Apfelspalten auch in Schraubgäser einmachen ,wie Marmelade?

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 17. Oktober 2022 um 7:14

      Hallo Doris,

      man kann die Apfelspalten im Zimt-Vanille-Sud selbstverständlich auch in Schraubdeckelgläser füllen und dann 30 Minuten bei 85 °C einkochen bzw. haltbar machen.
      Marmelade wird ja aufgrund des hohen Zuckergehaltes nicht „eingekocht“, dieses ist bei diesem Rezept jedoch zwingend erforderlich.

      Viele Grüße und gutes Gelingen
      Heike

  3. Betty 20. September 2022 um 22:05 

    5 Sterne
    Gut , dass ich das Rezept gefunden habe. Genauso habe ich es heute gemacht und ich war unsicher, ob es so geht. Ich habe 90‘C genommen und noch Rosinen mit dazugeben, aber das dürfte ja kein Problem sein. 👍🍀

  4. Brigitte 25. Oktober 2021 um 10:18 

    5 Sterne
    Wie lange sind diese Apfelspalten haltbar?

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 26. Oktober 2021 um 8:42

      Hallo Brigitte,

      haltbar sind die Apfelspalten laut eigener Erfahrungen mindestens 1 Jahr und länger. Allerdings möchte ich dazu sagen, dass sie nach ca. 6 Monaten bräunlich werden, dieses schadet dem Geschmack jedoch nicht.

      Viele Grüße und gutes Gelingen
      Heike

    • Tanja 9. August 2022 um 20:52

      Welche Apfelsorte nehmt ihr denn? Und kann man da vielleicht etwas Ascorbinsäure hineinzuversetzen, damit sie nicht braun werden?

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 12. August 2022 um 7:21

      Hallo Tanja,

      die Frage nach der Apfelsorte ist eine gute Frage. Die Äpfel stammen aus dem Garten von Freunden und ich weiß nicht welche Sorte es ist.
      Den Anteil der Zitronensäure, der durch die Zugabe von Zitronensaft eh vorhanden ist, kann natürlich mittels zusätzlicher Ascorbinsäure erhöht werden. Bitte beachten, dass der Sud dann saurer wird.

      Viele Grüße und gutes Gelingen
      Heike

Rezept Bewertung




Rezeptteufel.de

Wenn ein Frangge und ein Ruhrpottmädel im Schwabenländle in den Töpfen und Schüsseln rühren, so kommt so etwas wie der Rezeptteufel dabei heraus. Mehr erfahren …

Neueste Rezepteinträge

ToolStation