Bohnen mit Brotspotzen

Man kann es auch als Bohnensuppe mit Brotklösschen bezeichnen

Bohnen mit Brotspotzen kommen aus der fränkischen Region, eine Lieblingsspeise meines Mannes.

Das Hausrezept (mit Kohlrabi und Bauchspeck statt Bohnen und Mettwurst) stammt von meiner Schwiegermutter.

Tja, und was sind nun Brotzspotzen? Brotspotzen (oder auch Spatzen) sind Nocken, die aus einem Teig abgestochen werden, dessen Hauptbestandteil Brötchen sind.

Ein weiteres Rezept mit Brotspotzen, diese werden jedoch mit gekochtem Schinken angereichert: Spargelsuppe mit Schinkenspotzen

Das Rezept wie wir Bohnen mit Brotspotzen kochen:

Bohnen mit Brotspotzen

Bohnen mit Mettwurst und "Brotknödeln"
Rezept ausdrucken
Vorbereitungszeit20 Minuten
Zubereitungszeit30 Minuten
Aktive Arbeitszeit50 Minuten
Menge / Portionen4 Portionen

Zutaten

  • 500 g Buschbohnen
  • 2 Liter Brühe - Gemüse- oder Rinderbrühe
  • 4 Mettenden - Mettwürste oder gerauchte Bratwürste
Für die Brotspotzen
  • 2 Brötchen - Weizenbrötchen
  • 1 Ei
  • 50 g Mehl - pro 25 g = 1 gehäufter EL
  • 125 g Milch
  • 1 Msp geriebene Muskatnuss

Zubereitung

  • Die Bohnen waschen, die Enden kappen und schräg in ca. 1-2 cm Rauten schneiden. Die Mettwurst in Scheiben schneiden. Die Brühe in einem größeren Topf zum kochen bringen und dann die Bohnen und die Mettenden hineingeben und ca. 20 Minuten kochen.
  • Für die Brotspotzen werden die Brötchen in kleine Stücke zerrupft und mit dem Ei, dem Mehl und der Milch vermengt. Mit Muskat abschmecken.
  • Einen Teelöffel in Wasser tauchen und damit die Brotspotzen in Form von Nocken aus dem Brötchenteig abstechen.
  • Die Brotspotzen sofort mit in die Brühe geben und ungefähr 10 Minuten leicht köcheln lassen.

Notizen / Hinweise

Wer die Spotzen etwas weicher mag, lässt sie noch 5 Minuten länger köcheln.
Das könnte auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet. Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten werden nicht veröffentlicht.
Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen zum Benachrichtigungsdienst in unserer Datenschutzerklärung

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ok Mehr Informationen

Cookies