Flüssige Speisewürze

Die Verwendung einer größeren Menge Liebstöckel, auch Maggikraut genannt, verleiht der Würze den Geschmack.

Flüssige Speisewürze bereiten wir jedes Jahr im Frühjahr zu. In dieser Zeit wächst Liebstöckel in unserem Garten und dieses Kraut heißt nicht umsonst auch Maggikraut. Sehr ausführliche Informationen zu Liebstöckel auf der Website von Kräuter-Buch. Die Verwendung der Speisewürze ist vielseitig, sie verfeinert nicht nur Suppen. Als besondere Zugabe in einem Salatdressing aus Essig und Öl verleiht sie diesem ebenfalls ein besonderes Aroma, weitere Möglichkeiten zur Verwendung liegen immer im eigenen Geschmack.

Die hinzugefügte Zuckercouleur bereiten wir ebenfalls selbst zu, das Rezept ist innerhalb des Rezeptteufels zu finden unter: Zuckercouleur. Es ist möglich die Speisewürze auch ohne Zugabe von Zuckercouleur zu kochen. Das Ergebnis verändert sich dann jedoch nicht nur im Aussehen (sie ist sehr viel heller) sondern auch der Geschmack ist anders.

Kann diese selbst gemachte flüssige Speisewürze mit den bekannten Marken die im Handel vertreten sind verglichen werden?
Der männliche Part in unserem Haushalt schwört auf seine heiß geliebte Flüssigwürze in der dunklen Flasche (die mit dem gelben Etikett und der roten Aufschrift ) und er muss wirklich jede Suppe damit nachwürzen. In dem Fall kann die selbst gemachte flüssige Würze seiner Meinung nach nicht mithalten, muss sie auch nicht, denn es ist eine ganz andere Rezeptur. Doch, wie so oft entscheidet ja der jeweilige Geschmack.

Nur Heißabfüllung oder doch lieber einkochen?
Grundsätzlich wird die heiße Flüssigkeit in ausgekochte Flaschen oder Gläser gefüllt und mit einem Schraubdeckel verschlossen. So ist durch das gezogene Vakuum eine gewisse Haltbarkeit (gekühlt) gegeben. Es fehlen jedoch die natürlichen Konservierungsmittel wie z. B. ein sehr hoher Zucker-, Salz- oder Essigehalt und deshalb ist es sinnvoll die flüssige Speisewürze zusätzlich einzukochen. Dazu die Gläser bei 90° Grad für 15 Minuten im Einkochautomaten einkochen. Somit erhöht sich die Haltbarkeit um ein Vielfaches und man ist einfach auf der sicheren Seite.

Bilder zum Rezept: Flüssige Speisewürze

Flüssige Speisewürze

Flüssige Speisewürze aus Liebstöckel (Maggikraut) und weiterem Gemüse hergestellt
Rezept ausdrucken
Vorbereitung15 Min.
Garzeit1 Std.
Ziehen lassen1 Tag
Zeit gesamt1 Tag 1 Std. 15 Min.
Einkochen 15 Minuten bei 90 °C
Die Zahl im Feld ändern und das Rezept umrechnen
Menge / Portionen900 ml
Zutaten
  • 150 bis 200 g Liebstöckel - nur die Blätter
  • 250 g Lauch - Porree
  • 200 g Möhren
  • 20 g Salz
  • 15 Pfefferkörner - schwarz
  • 1000 ml Wasser
  • 2 bis 4 EL Zuckercouleur
Spezielles Zubehör
  • Twist-of-Gläser, Weithalsflaschen oder "alte" Ketchupflaschen mit Schraubdeckel
Zubereitung
Gemüse und Kräuter vorbereiten
  • Den Lauch putzen, der Länge nach halbieren und unter fließendem Wasser abspülen damit eventuell vorhandene Erde/Sand entfernt wird. Die Möhren ebenfalls putzen, von der Zwiebel die Haut abziehen und das gesamte Gemüse in grobe Stücke schneiden.
    Die Blätter vom Liebstöckel säubern (geht sehr gut in einer Schüssel mit Wasser) und mit einem Messer sehr grob schneiden.
Speisewürze kochen
  • Das Wasser in einen Topf geben, das vorbereitete Gemüse, den Liebstöckel, Salz und Pfefferkörner hinzufügen. Den Topfinhalt zum Kochen bringen und mit geschlossenem Deckel 60 Minuten köcheln. Zur Seite stellen und 24 Stunden ziehen lassen.
Am nächsten Tag: Gläser/Flaschen vorbereiten
  • Die Gläser / Flaschen und Deckel in kochendem Wasser sterilisieren und kopfüber auf ein sauberes Küchentuch stellen.
Speisewürze abgießen und fertig stellen
  • Den Topfinhalt durch ein auf einem Topf positioniertes Haarsieb laufen lassen. Das Gemüse nicht durch das Haarsieb drücken, es wird nur die Flüssigkeit benötigt. Der Inhalt des Haarsiebes wird entsorgt.
    Den Topf mit der abgegossenen Flüssigkeit nochmals erhitzen, die Zuckercouleur hinzufügen und alles nochmals aufkochen.
Abfüllen und im Einkochautomaten oder Topf einkochen
  • Bei 90 °C für 15 Minuten im Einkochautomaten einkochen.
Rezepthinweise
Eine angebrochene Flasche der Speisewürze im Kühlschrank lagern. 
Das könnte auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet. Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten werden nicht veröffentlicht.
Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen zum Benachrichtigungsdienst in unserer Datenschutzerklärung

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ok Mehr Informationen

Cookies