Kräuterbutter Gartendieb

Kräuterbutter Gartendieb? Alle verwendeten Kräuter stammen aus dem Garten.

Kräuterbutter Gartendieb

Vom 22.06.2016

Update 7.01.2023

1.010 x gesehen

Die Kräuterbutter Gartendieb hat ihren Namen bekommen, weil die Kräuter die in der Butter sind aus dem Garten stammen.

Schnittlauchblüte Nahaufnahme

Schnittlauchblüte Nahaufnahme

Dill, Petersilie, Schnittlauch, Schnittknoblauch und Schittlauchblüten finden ihren Platz in dieser Kräuterbutter.
Schnittlauchblüten gibt es normalerweise nicht zu kaufen, doch wenn man Schnittlauch im eigenen Garten hat, so bekommt man die Gelegenheit diese Blüten zu ernten und auch zu verwenden.
Schnittknoblauch kann gegebenenfalls durch eine Zehe fein geschnittenen Knoblauch ersetzt werden.
Abgerundet wird der Geschmack noch mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft.

Darauf achten, dass die Butter wirklich zimmerwarm ist. So hat man die beste Chance die anderen Zutaten schnell und unkompliziert unterzumengen.

Die Butter kann zu einer Rolle geformt eingefroren werden. Wenn man etwas von der Kräuterbutter benötigt, so kann mit einem scharfen Messer die benötigte Menge abgeschnitten werden. Der Rest kommt wieder in das Gefrierfach.

Das Rezept für die Kräuterbutter Gartendieb wie wir sie zubereiten:

5 von 1 Bewertung

Kräuterbutter Gartendieb

Kräuterbutter mit gemischten Kräutern aus dem Garten
Rezept ausdrucken
Vorbereitung10 Min.
Zeit gesamt10 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden.

Menge / Portionen:270 Gramm
Zutaten
  • 250 g Butter (zimmerwarm)
  • 0.5 TL Salz
  • 0.5 TL schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 5 EL Kräuter (fein geschnitten (Schnittlauch, Petersilie, Schnittknoblauch, Dill))
  • 2 TL Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 1 EL Zwiebel (sehr fein gewürfelt)
  • 1 TL Schnittlauchblüten (wenn es die Jahreszeit hergibt)
Anleitung
  • Falls noch nicht geschehen so werden die Kräuter gewaschen, trockengeschüttelt und in kleine Stücke geschnitten. Die Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Alle Zutaten zu der Butter in eine Schüssel geben.
  • Mit einer Gabel die Zutaten gut miteinander vermengen. Bei zimmerwarmer Butter geht dieses sehr einfach. Sollte die Butter kalt sein, so muss man Ausdauer haben und ein wenig Kraft verwenden.

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt  :-)

Das könnte auch gefallen

1 Kommentar

  1. Marie 30. September 2016 um 10:10 

    5 Sterne
    Lavendelblüten kann man essen? Und ich habe sie immer abgeschnitten und weggeschmissen.

Rezept Bewertung




Rezeptteufel.de

Wenn ein Frangge und ein Ruhrpottmädel im Schwabenländle in den Töpfen und Schüsseln rühren, so kommt so etwas wie der Rezeptteufel dabei heraus. Mehr erfahren …

Neueste Rezepteinträge

ToolStation