Rezepte zum Backen, Kochen, Grillen, Einmachen und mehr

Mousse au Chocolat (ohne Eigelb)

Mousse au Chocolat als Eiweißverwertung

Mousse au Chocolat ist etwas für Liebhaber von Schokolade. Die schaumige, cremeartige Süßspeise ist zart schmelzend und ein Genuss, der auf der Zunge zergeht.

Die Leckerei ist ein echter Klassiker der französischen Küche und es gibt Rezepte und Abwandlungen für Mousse au Chocolat wie Sand am Meer.

Beispiele – die alle sehr leckere Kombinationen darstellen – wären:

  • mit Eigelb oder ohne
  • mit Schokolade oder Kuvertüre
  • Zartbitter, Vollmilch oder weiße Schokolade (oder Kuvertüre)
  • mit Sahne oder ohne Sahne
  • mit Alkohol oder ohne Alkohol
  • sogar mit Gelatine oder ohne Gelatine
  • und zig weitere Variationen

Gibt es tatsächlich ein Originalrezept?
Ehrlich gesagt ist es mir persönlich egal ob ich ein Rezept, welches als „Original“ tituliert wird, zubereite, für uns ist es wichtig, dass uns das zubereitete Ergebnis schmeckt.

Hier habe ich unser Rezept für eine Mousse au Chocolat aufgeschrieben, welches ich gerne zubereite, wenn wir viel Eiweiß übrig haben. So zum Beispiel nach der Weihnachtsbäckerei (Beispiel Vanillekipferl) oder bei der Zubereitung von Spaghetti Cabonara. oder als zweite Nachspeise wenn es eine Crème brûlée gibt.

Unser Rezept für Mousse au Chocolat mit Eiweiß und wenig Sahne

5 von 1 Bewertung

Mousse au Chocolat

Mousse au Chocolat mit Eiweiß und wenig Sahne
Rezept ausdrucken
Vorbereitung15 Min.
Zeit gesamt15 Min.
Die Zahl im Feld ändern und das Rezept umrechnen
Menge / Portionen4 Personen
Zutaten
  • 4 Eiweiß - Größe L
  • 200 g Kuvertüre - Zartbitter
  • 100 ml Sahne
Zubereitung
Kuvertüre schmelzen
  • Die Kuvertüre mit einem Messer grob zerkleinern und im Wasserbad schmelzen lassen.
Während die Kuvertüre abkühlt
  • Inzwischen die Eiweiße sehr steif  und die Sahne halbsteif schlagen.
Mousse zubereiten
  • Das steife Eiweiß mit der Sahne vorsichtig vermengen. Die nicht mehr heiße aber noch flüssige geschmolzene Kuvertüre unter die Eiweiß-Sahne-Masse heben.
    Die Mousse au Chocolat in eine Schüssel geben und zugedeckt mindestens 3 Stunden kühl stellen.
Rezepthinweise
Vor dem Servieren ca. 20 Minuten aus dem Kühlschrank nehmen damit das sich das Aroma entfalten kann.
Das könnte auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet. Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten werden nicht veröffentlicht.
Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen zum Benachrichtigungsdienst in unserer Datenschutzerklärung

2 Kommentare
  1. Nadine :

    Ja, die sogenannten Originale… es ist wie mit Pizza: jeder macht den Teig anders, aber sobald derjenige Italiener ist, ist es ein Original-Rezept. 😂🙄

    In dem „Original“ französischen Rezept meines französischen Vaters (Koch) nimmt man gar keine Sahne, aber ganze Eier. Aber ich finde den Geschmack von rohem Ei dann zu durchdringend, und nehme auch nur Eiweiß.
    Die Sahne aber extra, und nicht untergehoben – die Mousse ist dann luftiger.
    Persönlich schmelze ich die Schokolade auch gerne mit ein bisschen SEHR starkem Kaffee. Keine Mokka-Mousse, aber es rundet den Geschmack schön ab. 🙂5 stars

    1. Heike Straub (Rezeptteufel/in) :

      Hallo Nadine,

      du sprichst mir aus der Seele, originale Rezepte sind so eine Sache für sich. Es muss einem persönlich schmecken und dafür kann man auch “Originale” abwandeln.
      Kaffee in der Mousse kann ich mir auch gut vorstellen. Danke für den Tipp.

      Viele Grüße
      Heike