Thunfischcreme

Diese Thunfischcreme eignet sich sowohl als Dip zu z. B. Gemüsesticks, als Brotaufstrich oder für als Füllung für selbst gemachten Crêpes.

Thunfischcreme

Vom 16.02.2017

Update 26.10.2023

2.585 x gesehen

Diese Thunfischcreme eignet sich sowohl als Dip zu z. B. Gemüsesticks, als Brotaufstrich oder als Füllung für selbst gemachte Crêpes.

Statt Mascarpone kann auch Schmand verwendet werden, die Cremigkeit leidet darunter nicht. Beim Frischkäse setzten wir auf unseren selbst gemachten Frischkäse aus Joghurt (Link zum Rezept), den wir immer im Haus haben. Der Frischkäse ist ist dermaßen simpel herzustellen, dass sich der minimale immer Aufwand lohnt.

Die Creme kann weiterhin verfeinert werden durch die Zugabe von beispielsweise:

  • einem gekochten und klein geschnittenen Ei
  • kleingeschnittenen Kapern
  • fein geschnittene Zwiebeln (rot oder weiß)
  • fein geschnittene eingelegte Gurke
  • etwas Mayonnaise
  • und vieles mehr

Das Rezept für das Grundrezept der Thunfischcreme wie wir sie zubereiten:

4.80 von 5 Bewertungen

Thunfischcreme

Rezept ausdrucken
Vorbereitung10 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden.

Menge / Portionen:450 Gramm
Zutaten
  • 100 g Frischkäse
  • 100 g Mascarpone (oder Schmand)
  • 1 Dose Thunfisch im eigen Saft (195 g Abtropfgewicht)
  • 1 TL Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 20 g Petersilie (20 g ca. 0,5 Bund)
  • - - Salz
  • - - schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
  • - - Zitronenabrieb (nach Geschmack)
Anleitung
  • Den Thunfisch abgießen und mit einer Gabel etwas zerdrücken.
    Die Petersilie zupfen und in feine Streifen schneiden.
    Mascarpone und Frischkäse cremig rühren, den Thunfisch und die Petersilie unterrühren und mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Zitronenabrieb abschmecken.
Rezepthinweise
Nach Bedarf und nach eigenem Geschmack mit weiteren Zutaten verfeinern (klein geschnittenem Ei, Kapern, Zwiebeln, eingelegte Gurke, Mayonnaise).

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt  :-)

Das könnte auch gefallen

1 Kommentar

  1. Simona Teufel 19. Oktober 2020 um 18:42 

    5 Sterne
    Liebe Heike,
    ich war letzte Woche in einem tollen Restaurant und habe dort Bruschetta gegessen und zwar mit einem Thunfisch-Aufstrich. Das war so dermaßen lecker, dass ich die ganze Woche immer wieder daran denken musste. Es war klar: dass muss ich irgendwie hinkriegen!
    Heute habe ich im Internet gestöbert und deine Seite gefunden. Und nun esse ich warmes Weißbrot mit deiner superleckeren Thunfischcreme und bin happy
    vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße aus Bayreuth
    Simona

Rezept Bewertung




Rezeptteufel.de

Wenn ein Frangge und ein Ruhrpottmädel im Schwabenländle in den Töpfen und Schüsseln rühren, so kommt so etwas wie der Rezeptteufel dabei heraus. Mehr erfahren …

Neueste Rezepteinträge

ToolStation