Zwetschgen einkochen (trocken einwecken)
Drucken

Zwetschgen trocken einkochen

Zwetschgen einkochen bzw. einwecken ohne Flüssigkeitszugabe
Einkochzeit / Temperatur 30 min bei 100 °C
Vorbereitung 45 Min.
Zeitaufwand gesamt 1 Std. 15 Min.
Menge 6 Gläser zu je 580 ml Volumen
Autor Heike Straub

Equipment

Zutaten

  • 2,5 kg Zwetschgen

Zubereitung

Gläser vorbereiten

  • Die Gläser und Deckel in kochendem Wasser sterilisieren und kopfüber auf ein sauberes Küchentuch stellen.
    Es genügt allerdings auch, die Gläser z. B. in der Spülmaschine durchlaufen zu lassen.
    Bei Verwendung von Weckgläsern werden die Gummiringe in Wasser mit etwas Essig ausgekocht.

Zwetschgen vorbereiten

  • Die Zwetschgen gründlich waschen, abtrocken und danach eventuell vorhandene Stiele von den Früchten entfernen.
    Die Früchte an der Einkerbung entlang mit einem Messer rundherum bis zum Stein einschneiden. Die angeschnittenen Hälften gegeneinander drehen und dabei das Fruchtfleisch vom Stein lösen.
    Bei großen Mengen lohnt es sich das Entfernen des Steins mittels eines speziellen Entsteiners (Pflaumenentsteiner) vorzunehmen und die Zwetschgen danach in zwei Hälften zu schneiden.

Gläser befüllen und einkochen

  • Die Zwetschgenhälften mit der Schnittfläche nach unten in das Einmachglas geben und möglichst eng übereinanderstapeln. Das Einmachglas oder Weckglas sollte bis zum oberen Rand gefüllt werden.
    Den Rand der Gläser säubern und mit den Deckeln (bei Weckgläsern mit Gummi, Deckeln und Klammern) verschließen.
    30 Minuten bei 100 °C im Einkochautomaten oder Topf einkochen.