Joghurtbrot mit Vollkornanteil
Drucken

Joghurtbrot mit Vollkornanteil

Das Joghurtbrot enthält einen Anteil Roggenvollkornmehl und ist gewürzt mit gemahlenem Kümmel.
Vorbereitung 10 Min.
Garzeit 50 Min.
Zeitaufwand gesamt 3 Stdn.
Menge 1 Joghurtbrot von 900 g
Autor Heike Straub

Zutaten

  • 450 g Weizenmehl Type 405
  • 150 g Roggenvorllkornmehl Type 1800
  • 150 g Joghurt zimmerwarm
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Würfel frische Hefe 42 g
  • 15 g Salz
  • 1/4 TL gemahlener Kümmel

zum Bestäuben

  • 1 EL Mehl

Zubereitung

  • Die Mehle in einer Schüssel vermengen, die Hefe im Wasser auflösen und mit dem Joghurt zum Mehl geben. Salz und Kümmel hinzufügen, die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und abgedeckt ca. 60 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
  • Ein Mull- oder Geschirrtuch in eine Schüssel oder ein Gärkörbchen legen und das Tuch gut mit Mehl bestäuben.
  • Den Teig nochmals durchkneten, zu einem Teigkloß formen und diesen mit der Unterseite nach oben auf das bemehlte Tuch in die Schüssel bzw. das Gärkörbchen geben. Den Teig nochmals ca. 60 Minuten gehen lassen, bis sich das Teigvolumen deutlich vermehrt hat.
  • Den Backofen mitsamt einer Saftpfanne und dem Backblech auf 230° Grad (Ober- Unterhitze) vorheizen. Den Teig vorsichtig auf ein Backpapier stürzen und mit einem scharfen Messer, ca. 1 cm tief, rautenförmig einschneiden.
  • Das Backpapier mit dem Brotteig auf das heiße Blech ziehen und das Blech in den Ofen schieben. 1 Tasse Wasser in die Saftpfanne gießen und das Joghurtbrot ca. 50-60 Minuten backen. Auf einem Gitterrost auskühlen lassen.