Kokoskuchen mit Joghurt
Drucken

Kokoskuchen mit Joghurt

Kokoskuchen mit Joghurt im Teig
Vorbereitung 10 Min.
Garzeit 1 Std. 10 Min.
Zeitaufwand gesamt 1 Std. 20 Min.
Menge 1 Kuchen
Autor Heike Straub

Zutaten

  • 250 g Butter weich
  • 200 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier Größe M
  • 200 g milder Naturjoghurt
  • 180 g Kokosraspeln getrocknet
  • 300 g Weizenmehl Type 405
  • 1 Pck Backpulver

Für die Garnitur

  • 125 g Vollmich-Kuchenglasur oder Kuvertüre
  • 20 g Kokosraspeln getrocknet

Zubereitung

  • Das Fett schaumig rühren, nach und nach den Zucker, Vanillezucker, Eier, Salz und Joghurt unterrühren.
  • Die 180 Gramm Kokosraspeln hinzufügen, das Mehl mit dem Backpulver vermengen und die Mehlmischung unterrühren.
  • Den Teig in eine ausgefettete Kranzform geben und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen bei 175° Ober-/Unterhitze ca. 70 Minuten backen.
  • Den Kokoskuchen 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann stürzen und auf einem Gitterrost auskühlen lassen.
  • Für die Garnitur die Kuchenglasur im Wasserbad erwärmen, über den Kuchen geben (so dass die Glasur herunterläuft und nicht die gesamte Oberfläche des Kuchens mit Glasur überzogen ist) und mit den übrigen Kokosraspeln bestreuen.