Gerupfter Käse – Obazda / Obatzter auf fränkische Art

Das fränkische Gegenstück zum bayerischen Obazda / Obatzter

Gerupfter Käse ist eine Käsezubereitung die dem Obatzter, Obatzda oder Obazda ähnelt jedoch nicht in typisch bayrischer Art, sondern ein Familienrezept von “Herrn Rezeptteufel” aus der fränkischen Region.

In Franken bekommt man den “Gerupften” zu einer typischen Brotzeit auf dem Bierkeller oder auch auf der Bergkirchweih. Gerupfter Käse wird, wie der Name schon, sagt eigentlich gerupft und nicht geschnitten. Wir bevorzugen jedoch die Variante die Käsesorten mit dem Messer in Würfel zu schneiden, statt nur die Hände zu benutzen. Ein gravierender Unterschied zum bayrischen Obazda liegt übrigens darin, dass ein Gerupfter aufgrund der Zugabe von einem “Stinkkäse” wie einem Knirps oder Limburger einen herzhafteren Geschmack  hat.

Der Herr des Hauses genießt die Käsezubereitung gerne zu Salz- oder Pellkartoffeln oder zur Brotzeit zu oder auf selbst gebackenen Brötchen oder frischem Brot.

Wir zählen das Rezept eindeutig zu der Rubrik: Fränkische Küche.

Das Rezept für Gerupfter Käse des Franken im Haus:

Gerupfter Käse - Obazda / Obatzter auf fränkische Art

Käsezubereitung nach fränkischer Art
Rezept ausdrucken
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zeit gesamt15 Minuten
Die Zahl im Feld ändern und das Rezept umrechnen
Menge / Portionen400 g
Zutaten
  • 125 g Camembert
  • 125 g Weinkäse (Knirps) - oder Limburger
  • 20 g Zwiebel - ca.
  • 100 g Schmelzkäse - Sahne
  • 20 g Butter - zimmertemperatur
  • 1 TL Paprikapulver - edelsüß - Vojvodina
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer - frisch gemahlen
Kann hinzugefügt werden, muss aber nicht sein
  • 1 Ei
  • 3 Spritzer Maggi
Anleitungen
  • Den Camembert und Weinkäse (Knirps oder Limburger) in nicht zu grobe Würfel zerrupfen (oder schneiden). Die Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden.
Käsezubereitung vermengen
  • Den gewürfelten Käse und die Zwiebelwürfel mit dem Schmelzkäse, der Butter, dem Paprikapulver und dem rohen Ei (wenn gewünscht, ansonsten einfach weglassen) in ein Gefäß geben, mit einer Gabel zerdrücken und dabei vermengen. Es ist auch möglich einen Handmixer zu verwenden. Die Masse ist genau richtig, wenn sie cremig und gebunden ist, es sollten jedoch noch Stückchen vom Käse vorhanden sein.
    Mit den Gewürzen abschmecken und ca. 1 Stunde bis zum Verzehr ziehen lassen.
Rezepthinweise
Mit Zwiebelringen garniert servieren.
Das könnte auch gefallen
4 Kommentare
  1. Frank D. :

    Super Rezept. Mir schmeckt der Obazda ausgezeichnet. Danke an deinen Franken.5 stars

    1. Heike Straub (Rezeptteufel/in) :

      Hallo Frank,

      es freut uns wenn es dir schmeckt. Ich werde den “Dank” weiterleiten.

      Viele Grüße
      Heike

  2. margot s. :

    Danke für das fränkische Rezept …
    Wir werden es auf jeden Fall in den nächsten Tagen ausprobieren.
    Nordsee-Grüße,
    Margot5 stars

    1. Heike (Rezeptteufel/in) :

      Na dann wünsche ich gutes Gelingen und einen guten Appetit.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet. Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten werden nicht veröffentlicht.
Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen zum Benachrichtigungsdienst in unserer Datenschutzerklärung