Rhabarbersirup
Drucken

Rhabarbersirup

Selbstgemachter Rhabarbersirup, geschmacksintensiv und lecker.
Vorbereitung 30 Min.
Garzeit 2 Stdn.
Zeitaufwand gesamt 2 Stdn. 30 Min.
Menge 2 Liter
Autor Heike Straub

Zutaten

  • 4 kg Rhabarber ohne Blätter
  • 2,5 Liter Wasser
  • 1000 g Zucker weißer Haushaltszucker
  • 500 g Rohrohrzucker braun
  • 3 Zitronen den Saft davon

Zubereitung

  • Den Rhabarber abwaschen damit kein Dreck mehr an den Stielen ist. Die Stangen nun in Scheiben von ca. 1 cm Dicke schneiden und in einen großen Topf geben. Den Zucker hinzufügen und einige Stunden ziehen lassen damit der Saft aus dem Rhabarber tritt.
  • Das Wasser mit in den Topf geben, einmal den Topfinhalt aufkochen und dann ca. 25 Minuten köcheln bis der Rhabarber zerfallen ist.
  • Den Rhabarber durch ein Sieb in einen anderen Topf abgießen und den Rhabarber dabei gründlich ausdrücken. Je besser der zerfallene Rhabarber ausgedrückt wird, desto mehr Geschmack landet mit der Flüssigkeit im Topf. Die Rückstände vom Rhabarber im Sieb in den Müll werfen.
  • Den Topf mit der Flüssigkeit wieder auf den Herd stellen, den Zitronensaft hinzufügen und ohne Deckel nochmals ca. 1,5 Stunden köcheln lassen bis sich die Flüssigkeit reduziert hat und ein intensiv schmeckender Rhabarbersirup entstanden ist.
  • Der Rhabarbersirup wird heiß in ausgekochte Flaschen gefüllt und sofort verschlossen.

Sirup konservieren (länger haltbar machen)

  • Bei 90 °C für 15 Minuten im Einkochautomat / Einkochtopf einkochen.