Rezepte zum Backen, Kochen, Grill, Einmachen und mehr

Backtrennmittel

Backtrennmittel für Kuchenformen, Backbleche und vieles mehr

Seit vielen vielen Jahren verwenden wir selbst gemachtes Backtrennmittel statt Backtrennsprays und man kann es wirklich nur als Zaubermittel bezeichnen.

Lästiges einfetten und mehlen ist out, einpinseln mit Backtrennmittel ist als Dauerbrenner unschlagbar! Backbleche, Kuchenformen (auch Silikonformen), Brotbackformen, Gläser um Kuchen oder Brot einzuwecken und so weiter und so fort, alles wird eingepinselt. Das Mittel wird mit einem Backpinsel dünn (auch sehr dünn) aufgetragen und  selbst Backformen, die kleinste Ritzen haben und in denen sehr gerne der Teig hängen bleibt stellen kein Problem mehr dar.

Bekannt geworden ist das Backtrennmittel wohl durch den Thermomix. Uns ist es allerdings nicht klar, wozu man eine Küchenmaschine benötigt um die Mischung aus weichem Kokosfett, Öl und Mehl zu vermengen. Bei uns vermengen sich die Zutaten sehr leicht mit einer Gabel oder einem Rührblitz.

02.11.2017
Soeben hat mich über Facebook ein toller Tipp erreicht: Statt Kokosfett kann man wohl auch Butterschmalz verwenden. Ich werde es ausprobieren und dann berichten.  

TIPP: Wichtig ist, kein Fett zu verwenden, welches einen Eigengeschmack aufweist, denn dieser Eigengeschmack begleitet jedes selbst gemachtes Backwerk!

Kurzinformationen

  • Sehr schnell zubereitet
  • Äußerst sparsam anzuwenden, eine sehr dünne Schicht genügt
  • Haltbarkeit über 6 Monate (eigene Erfahrungswerte)
  • Kostengünstig und schnell selbst gemacht
  • Sehr ergiebig

Geeignet für

  • WECKgläser um Kuchen und Brot einzuwecken
  • Backformen aus Silikon, Keramik, Gusseisen, Glas, Emaille, Weißblech, Schwarzblech, Aluminium, mit und ohne Antihaftbeschichtung u.s.w.
  • Spezialbackformen wie zum Beispiel Osterlammformen
  • Muffinbleche
  • Backbleche
  • Waffeleisen

Das Rezept ist dermaßen simpel und auch kein spezielles oder einzigartiges Rezept von uns, sodass ich nie auf die Idee gekommen bin, es überhaupt in den Rezeptteufel aufzunehmen.  

So bereiten wir das Backtrennmittel zu:

Backtrennmittel

Backtrennmittel

Backtrennmittel für Kuchenformen, Backbleche und vieles mehr

Rezept ausdrucken
Vorbereitung 2 Minuten
Zeitaufwand (ohne Wartezeiten) 2 Minuten
Menge 150 g

Zutaten

  • 50 g Kokosfett z. B. Palmin, Palmin soft oder Bio-Kokosfettl
  • 50 ml Öl neutral
  • 50 g Weizenmehl Type 405 oder glutenfreies Mehl, Dinkelmehl, Vollkornmehl

Zubereitung

  1. Falls notwendig das Kokosfett Zimmertemperatur annehmen lassen. Kokosfett, Öl und Weizenmehl in ein Gefäß geben und mit einer Gabel, einem Schneebesen oder einem Handrührgerät vermengen bis eine klumpenfreie Masse entstanden ist.

    Das Backtrennmittel in eine verschließbares Gefäß geben und im Kühlschrank aufbewahren.

    Es ist direkt aus dem Kühlschrank anzuwenden, da es auch kalt streichfähig ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Kommentare
  1. Izabella :

    Das hört sich ja super an! Ich habe ehrlich noch nie von so etwas gehört – weder selbst gemacht, noch selbst-gekauft! Was für ein Glück, dass jetzt Wochenende ist
    Ich habe gerade erst süße Silikon Muffinförmchen gekauft, in denen natürlich ALLES hängenbleibt! Ich freue mich schon darauf, wenn ich intakte Schneemänner backen kann!!!!
    Viele Grüße und vielen Dank für das tolle Rezept! Izabella

    1. Heike (Rezeptteufel/in) :

      Hallo Izabella,

      ich bin davon überzeugt, dass deine Schneemänner sich nicht mehr in den Silikon-Muffinförmchen „festhalten“ und bruchfrei serviert werden können.