Honig-Senf-Dill-Soße

Honig-Senf-Dill-Soße zu Graved Lachs. Doch der Klassiker kann auch zu geräuchertem Lachs und mehr gereicht werden.

Honig-Senf-Dill-Soße

Vom 26.04.2017

Update 24.10.2023

29.139 x gesehen

Honig-Senf-Dill-Soße ist bekannt als Soße zu Graved Lachs. Doch die süße Senfsoße mit Dill kann auch zu geräuchertem Lachs gereicht werden. Wenn wir uns zum Frühstück ein Ei mit Lachs im Weckglas zubereiten, so kommt ebenfalls etwas von der leckeren Soße mit ins Glas, der Geschmack ist dann unvergleichlich.

Wir verwenden für unsere Honig-Senf-Dill-Soße einen Waldhonig vom Imker. Der Waldhonig hat einen würzigeren Geschmack als „normaler“ Honig und harmoniert exzellent mit der Würze vom Senf. Abgerundet wird die Soße mit etwas frisch gepresstem Zitronensaft, die Säure rundet den Geschmack ab. Und damit die Soße etwas homogener wird, kommt noch ein wenig Öl hinzu.

Schon gesehen? Graved Lachs kann sehr einfach selbst gebeizt werden. Hier geht es zu unserem Rezept für selbst gebeizten Graved Lachs (im Vakuum gebeizt):  Graved Lachs – Gebeizter Lachs

In abgewandelter Form kann die Senf-Dill-Soße auch zu z. B. Fondue, Käse oder Gegrilltem gereicht werden. Dazu einfach bis zu 200 g Schmand oder Crème fraîche unter die Soße rühren, fertig.

Unser Rezept wie wir die Honig-Senf-Dill-Soße „zusammenrühren“

4.95 von 18 Bewertungen

Honig-Senf-Dill-Soße

Honig-Senf-Dill-Soße zu zum Beispiel Graved Lachs
Rezept ausdrucken
Vorbereitung5 Min.
Zeit gesamt5 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden.

Menge / Portionen:180 ml (ca.)
Zutaten
  • 4 EL Honig (Waldhonig)
  • 4 EL Senf (mittelscharf)
  • 2 TL Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 2 TL Öl (neutral)
  • 2 EL Dill (frisch)
Anleitung
  • 4 EL Honig, 4 EL Senf, 2 TL Zitronensaft, 2 TL Öl, 2 EL Dill
    Den Dill säubern, trocken tupfen und die Dillspitzen abzupfen und fein schneiden.
    Den Honig, Senf und Zitronensaft verrühren, das Öl unterrühren. Den fein geschnittenen Dill dazu geben und ebenfalls unterrühren.

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt  :-)

Das könnte auch gefallen

16 Kommentare

  1. Nadija 1. April 2023 um 9:20 

    Ich habe die Soße noch nicht gemacht, würde aber gerne.
    Ist sie eher cremig oder flüssig und kann man sie auf Vorrat machen?

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 4. April 2023 um 8:51

      Hallo Nadija,

      wie lange soll die Honig-Senf-Dill-Soße denn haltbar sein? Sie kann in einem luftdicht verschlossenen Gefäß im Kühlschrank sehr gut 7 bis 14 Tage aufbewahrt werden.
      Die Konsistenz ist nicht flüssig, aber auch nicht wirklich dickcremig, eher so ein Mittelding.

      Viele Grüße und gutes Gelingen
      Heike

  2. Uwe Koop 3. Januar 2023 um 17:45 

    5 Sterne
    Hallo Heike. Kann mich nur meiner Vorschreiberin Uta anschließen. Habe das Rezept auf die Hälfte der Zitrionensaftmenge
    abgeändert. Das meine Gäste sich die Sauce nicht auch noch aufs Nutellabrot geschmiert haben ist alles. Einfach genial und so einfach

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 6. Januar 2023 um 6:54

      Hallo Uwe,

      vielen Dank für den Kommentar. Es freut mich immer wenn es schmeckt.

      Viele Grüße und stets gutes Gelingen
      Heike

  3. Gruenspan 4. September 2022 um 13:11 

    5 Sterne
    Superlecker – besser als die Soße aus dem Supermarkt. Schnell gemacht und variabel bei den Zutaten, Einfach nur toll!

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 8. September 2022 um 18:57

      Hallo Grünspan,

      genau so ist es.

      Viele Grüße und stets gutes Gelingen
      Heike

  4. Uta 13. August 2022 um 11:10 

    5 Sterne
    Bin begeistert! Habe die Soße zu 1,5kg Flammlachs gemacht…für 8 Personen…hatte mich gefreut, für den nächsten Tag noch etwas übrig zu haben 😄 Meine Gäste haben die Soße gesoffen..alles alle! Gut, daß sie so einfach und schnell zu machen ist 👍👍 Vielen Dank für das Rezept!!

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 16. August 2022 um 19:01

      Hallo Uta,

      ich muss lachen bei deinem Kommentar, gesoffen….
      Vielen Dank für dein Resümee, herrlich.

      Viele Grüße und stets gutes Gelingen
      Heike

  5. Reni 13. Dezember 2021 um 11:52 

    5 Sterne
    Lecker …und einfach

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 14. Dezember 2021 um 8:50

      Hallo Reni,

      kurz und knapp: stimmt.

      Viele Grüße und stets gutes Gelingen
      Heike

  6. Thomas Hoffmann 29. November 2021 um 1:00 

    5 Sterne
    Sehr lecker! Besser als aus dem Glas und geht sehr schnell. Das hört sich jetzt etwas komisch an und viele würden mir erstmal den Vogel zeigen, aber ich empfehle noch 1 bis 2 EL Wodka hinzuzugeben. Der Alkohol unterstreicht noch mal die anderen Zutaten. Man merkt, dass die Sauce nun intensiver schmeckt. Das „milde Aroma“ und die „Schärfe“ des Wodkas, passt hervorragend zu einer Honig-Senf-Dill-Sauce . Natürlich nur dann, wenn man Alkohol verträgt, trinken darf und keine Kinder am Tisch sitzen. Wenn man bewusst damit umgeht, dann kann man das mal testen. Es ist also ein klares Kann, aber kein Muss. Eine Prise Meersalz und eine Prise geschroteter Pfeffer kann ich auch noch zusätzlich empfehlen.

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 12. Dezember 2021 um 17:21

      Hallo Thomas Hoffmann,

      wie ich immer so schön sage: der eigene Geschmack entscheidet, warum also nicht den Versuch starten und noch etwas Wodka hinzufügen.

      Viele Grüße und stets gutes Gelingen
      Heike

  7. Birgit Peters 1. Dezember 2020 um 18:52 

    Ich habe die Soße zu Thunfischsteak gemacht, mit Blütenhonig und mildem Senf um den Thunfisch nicht zu sehr zu überdecken.
    Köstlich.
    Danke für das Rezept.

  8. Hanni 11. Oktober 2019 um 13:11 

    5 Sterne
    Super leckere Soße, passt auch zu Tunfisch mit Nudeln. Ein absoluter Favorit von der ganzen Familie!

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 17. Oktober 2019 um 17:22

      Hallo Hanni,

      Honig-Senf-Dill-Soße zu Thunfisch mit Nudeln habe ich noch nicht probiert. Ist frischer Thunfisch gemeint?

      Viele Grüße
      Heike

  9. Petra Althausen 9. Oktober 2019 um 14:35 

    5 Sterne
    die Sauce ist super lecker und echt schnell gemacht!
    Vielen Dank dafür

4.95 from 18 votes (11 ratings without comment)
Rezept Bewertung




Rezeptteufel.de

Wenn ein Frangge und ein Ruhrpottmädel im Schwabenländle in den Töpfen und Schüsseln rühren, so kommt so etwas wie der Rezeptteufel dabei heraus. Mehr erfahren …

Neueste Rezepteinträge

ToolStation