Zucchinirelish mit Knoblauch und Chili

Relish von Zucchinis mit Knoblauch und Chili

Zucchinirelish mit Knoblauch und Chili

Vom 10.08.2017

Update 26.10.2023

12.212 x gesehen

Das Zucchinirelish wird mit Knoblauch und ein wenig Chili zubereitet. Die Menge des Chilis ist abhängig vom eigenen Geschmack, ebenso ob getrocknete Chiliflocken oder frische Chilis verwendet werden. Und wer die scharfe Note überhaupt nicht mag, kann diese Zutat einfach weglassen.

Zucchinirelish schmeckt sehr gut als Beigabe zu Gegrilltem, gebratenem Fleisch oder zur Brotzeit. Mehr Informationen zu dem Begriff Relish sind auf Wikipedia zu finden.

Wir verwenden grundsätzlich junge und zarte gelbe Zucchini und verarbeiten diese inklusive „Innenleben“. Bedeutet: Die Zucchini werden nicht ausgehöhlt! Bei größeren Zucchini bilden sich die Kerne aus und diese sollten auf jeden Fall entfernt werden. Je nachdem wie hart die Schale ist, sollte die Zucchini auch geschält werden.

Um das Relish einzukochen, verwenden wir kleine Gläser. Kleine Gläser sind schneller aufgebraucht und lieber machen wir ein neues Glas auf, als dass uns etwas vom Relish verdirbt.

Die Haltbarkeit beträgt im eingekochten Zustand ca. 6 Monate (unserer Erfahrung nach auch länger). Geöffnete Gläser sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Unser Rezept wie wir Zucchinirelish mit Knoblauch und Chili zubereiten und einkochen

5 von 3 Bewertungen

Zucchinirelisch mit Knoblauch und Chili

Relish von Zucchinis mit Knoblauch und Chili
Rezept ausdrucken
Vorbereitung20 Min.
Zubereitung20 Min.
Zeit gesamt1 Std. 10 Min.
Einkochen im Einkochautomat 30 min bei 90 °C
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden.

Menge / Portionen:825 ml
Zutaten
  • 500 g gelbe Zucchini (fertig geputzt gewogen)
  • 125 g Zwiebeln
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 50 ml Öl
  • 1 g Ingwerpulver (oder ein Stückchen frischer Ingwer)
  • 2,5 g Senfmehl
  • 5 g Salz
  • 0,5 g schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 65 g Zucker
  • 75 ml Weinessig (5 % Säure)
  • 1 g Chiliflocken (oder etwas feingewürfelte frische Chilischote)
weiterhin zum Einwecken (die Angaben sind für kleine Gläser)
  • 6 Weckgläser inkl. Gummiringe und Klammern (ca. 160 ml Volumen)
oder
  • 7 Twist-of-Gläser mit Deckel (Schraubdeckelgläser) (ca. 125 ml Volumen - oder größer)
Anleitung
Gläser vorbereiten
  • Die Gläser und Deckel in kochendem Wasser sterilisieren und kopfüber auf ein sauberes Küchentuch stellen.
    Es genügt allerdings auch, die Gläser z. B. in der Spülmaschine durchlaufen zu lassen.
    Bei Verwendung von Weckgläsern werden die Gummiringe in Wasser mit etwas Essig ausgekocht.
Zucchini, Knoblauch und Zwiebeln vorbereiten
  • 500 g gelbe Zucchini, 125 g Zwiebeln, 3 Zehen Knoblauch
    Die Zucchini säubern, die Endstücke abschneiden, halbieren, und falls Kerne vorhanden sind, sollten diese unter Zuhilfenahme eines Löffels entfernt werden. Nun die Zucchini entweder in feine Würfel oder feine, kurze Streifen schneiden. Den Knoblauch und die Zwiebeln schälen und in sehr feine Würfel schneiden.
Relish zubereiten
  • 50 ml Öl, 1 g Ingwerpulver, 2,5 g Senfmehl, 5 g Salz, 0,5 g schwarzer Pfeffer, 65 g Zucker, 75 ml Weinessig, 1 g Chiliflocken
    Das Öl in eine beschichtete Pfanne oder einen Topf geben, die Zwiebelwürfel hinzufügen und glasig andünsten. Den Knoblauch und die klein geschnittene Zucchini hinzufügen und kurz anschmoren.  Die Gewürze, den Zucker und Essig dazugeben und ca. 10 Minuten in der Pfanne ohne Deckel dünsten. 
Relish abfüllen
  • Das Relish in die vorbereiteten Gläser füllen, die Glasränder säubern und mit den Deckeln (bei Weckgläsern mit Gummi, Deckeln und Klammern) verschließen.
Einkochen im Einkochautomat oder Backofen
  • Im Einkochautomat 30 Minuten bei 90 °C.

 

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt  :-)

Das könnte auch gefallen

2 Kommentare

  1. Birgit Kenneweg 22. August 2022 um 14:58 

    Uih, das liest sich sehr lecker.
    Ich habe alle Zutaten da und werde nachher sofort loslegen.
    Eine Frage habe ich allerdings. Ich nehme Twistoff-Gläser. Muss ich das Relish dann trotzdem noch im Backofen einkochen?
    Liebe Grüße
    Birgit

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 26. August 2022 um 19:08

      5 Sterne
      Hallo Birgit Kenneweg,

      das Zucchinirelish muss für eine längere Haltbarkeit eingekocht werden, egal welche Gläser verwendet werden.

      Viele Grüße und gutes Gelingen
      Heike

Rezept Bewertung




Rezeptteufel.de

Wenn ein Frangge und ein Ruhrpottmädel im Schwabenländle in den Töpfen und Schüsseln rühren, so kommt so etwas wie der Rezeptteufel dabei heraus. Mehr erfahren …

Neueste Rezepteinträge

ToolStation