Erdnusssoße (ohne Kokosmilch)

3 Varianten einer Erdnusssoße, ohne Kokosmilch gekocht

Die Erdnusssoße ist schnell zubereitet und ein optimaler Begleiter zu Satay (Saté).

Erdnusssoße gibt es bei uns meist zu Spießen aus Hühnerfleisch die zuerst in Sojasauce mariniert und dann in der Pfanne gebraten werden. Dazu essen wir Reis und Gurkensalat mit  Asia-Touch.
Und wenn wir besonders “faul” sind, dann wird das Fleisch in mundgerechte Stücke geschnitten, in Sojasauce mariniert und ohne Spieße angebraten (so wie auf dem Bild zu sehen).

Ein besonderes Highlight ist die Erdnusssoße mit selbst gemachten Pommes frites aus frischen Kartoffeln. Diese Zusammenstellung kenne ich noch aus Zeiten die inzwischen über 25 Jahren zurückliegen. Es war immer meine Lieblingsspeise in einem asiatischen Schnellimbiss, dort wurde Satay mit Erdnusssoße und Pommes frites angeboten.

Diese Soße kann abgewandelt werden und somit entstehen drei Varianten:

  • Mit Erdnussstückchen in der Creme.
  • Mit Erdnusscreme, die glatt ist (ohne Erdnussstückchen).
  • Die scharfe Variante mit Chili.

Unser Rezept für Erdnusssoße ohne Kokosmilch

Erdnusssoße (ohne Kokosmilch)

3 Varianten einer Erdnusssoße die ohne Kokosmilch gekocht wird
Rezept ausdrucken
Vorbereitung5 Min.
Garzeit15 Min.
Zeit gesamt20 Min.
Die Zahl im Feld ändern und das Rezept umrechnen
Menge / Portionen750 ml
Zutaten
  • 4 EL Sojasauce
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Erdnussöl - oder anderes Öl
  • 300 g Erdnusscreme - Erdnussbutter (auf Wunsch stückig)
  • 450 ml Wasser
  • 1 EL Zitronensaft - frisch gepresst
  • etwas brauner Zucker - oder Honig
  • Szechuanpfeffer - frisch gemahlen
Bei Bedarf
  • 1 kleine Chilischote
Zubereitung
Vorbereitung
  • Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Vom Knoblauch die Haut abziehen und jede Zehe in sehr feine Würfel schneiden.
Erdnussoße zubereiten
  • 1 Esslöffel Erdnussöl in einer beschichteten Pfanne oder einem Topf erhitzen, die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten.
    Die Sojasauce, Erdnusscreme und das Wasser hinzufügen, gut verrühren und ca. 5 bis 10 Minuten leicht köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Je länger die Soße köchelt, desto dicker wird sie.
    Mit Zitronensaft, braunem Zucker (oder Honig) und Szechuanpfeffer abschmecken.
Für die scharfe Variante
  • Die Chilischote halbieren, die Häute entfernen und in feine Streifen schneiden und die Soße nochmals kurz aufkochen.
Rezepthinweise
Ist die Soße zu dick geworden so kann noch Wasser hinzugefügt werden.
Das könnte auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet. Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten werden nicht veröffentlicht.
Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen zum Benachrichtigungsdienst in unserer Datenschutzerklärung

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ok Mehr Informationen

Cookies