Ossobuco von der Kalbsbeinscheibe

Ossobuco von der Kalbsbeinscheibe mit Gremolata

Ossobuco von der Kalbsbeinscheibe mit Gremolata (Kräuter-Würzmischung aus Petersilie, Zitronenschale und Knoblauch).

Die Gremolata kann entweder mit in die Soße gegeben werden, über das Ossobuco gestreut oder gesondert gereicht werden. Wir reichen die Kräuter-Würzmischung in einem gesonderten Schälchen, so kann jeder selbst entscheiden welche Menge davon das Gericht verfeinert.

Ob die Soße passiert wird oder das Gemüse in Stücken darin bleibt liegt im eigenen Ermessen. Wir essen das Ossobuco von der Kalbsbeinscheibe gerne mit dem Gemüse und passieren die Soße nicht. Auch wird die Soße bei uns nicht angedickt, denn nach dem Garvorgang ist die Konsistenz genau richtig.

Das Rezept für Ossobuco von der Kalbsbeinscheibe wie wir es zubereiten:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Ossobuco von der Kalbsbeinscheibe

Geschmorte Kalbsbeinscheibe
Rezept ausdrucken
Vorbereitung15 Min.
Zubereitung3 Stdn.
Zeit gesamt3 Stdn. 15 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden..

Menge / Portionen:4 Portionen
Zutaten
  • 4 Stück Kalsbeinscheibe (4 Stück = ca. 1.3 kg)
  • 150 g Schalotten
  • 200 g Möhren
  • 100 g Knollensellerie
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 25 g Butter
  • 25 ml Öl
  • 50 g Tomatenmark
  • 200 ml Weißwein (lieblich)
  • 500 ml Brühe (Instant-, Fleisch-, oder Gemüsebrühe)
  • 20 g Weizenmehl Type 405
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
Für die Gremolata (Kräuter-Würzmischung)
  • 0.5 Bund Petersilie
  • 1 Zitrone (abgeriebene Schale davon)
  • 2 Zehen Knoblauch
Anleitung
Backofen vorheizen
  • Den Backofen auf 160 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
Gemüse vorbereiten
  • Die Möhren, Schalotten und den Sellerie schälen und in grobe Würfel schneiden (ca. 1 x 1 cm). Die Haut vom Knoblauch abziehen und den Knoblauch fein würfeln.
Fleisch mehlen
  • Das Fleisch unter Wasser abwaschen, trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Fleischscheiben im Mehl wenden und überschüssiges Mehl abklopfen.
Fleisch anbraten
  • Die Butter mit dem Öl in einer großen Pfanne oder einem Bräter erhitzen und die Fleischscheiben von beiden Seiten braun anbraten. Das Fleisch auf einen Teller legen und zur Seite stellen.
Gemüse anbraten und das Fleisch garen
  • Das Gemüse in die Pfanne geben in der vorher das Fleisch angebraten wurde und anschwitzen. Das Tomatenmark hinzufügen und anrösten. Mit der Hälfte vom Wein ablöschen und reduzieren lassen bis die Flüssigkeit fast ganz verdampft ist. Den Rest vom Wein angießen und etwas einreduzieren. Die Brühe hinzugießen, aufkochen lassen und das Fleisch hinzufügen.
    Das Kochgefäß mit geschlossenem Deckel im Backofen ca. 120 bis 150 Minuten garen bis das Fleisch weich ist und fast vom Knochen fällt.
Gremolata zubereiten
  • Die Petersilie fein schneiden, den Knoblauch abziehen und fein würfeln. Die Zitronenschale mit der Petersilie und dem Knoblauch vermengen und die Gremolate entweder kurz vor dem Servieren in die Soße rühren oder dazu reichen damit sich jeder selbst nehmen kann.
Rezepthinweise
Die Soße kann natürlich auch durch ein Sieb gegeben werden damit Bestandteile wie Möhren, Sellerie, Knoblauch und Schalotten entfernt werden.
Das könnte auch gefallen
Hinterlasse einen Kommentar


Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet.

Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.
Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten oder Links zu werblichen Seiten werden nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung