Weintraubengelee von roten Trauben

Weintraubengelee gekocht mit Apfelpektin und einem Hauch Muskat

Weintraubengelee von roten Weintrauben ohne Gelierzucker gekocht. Die Bindung des Gelees erfolgt durch die Verwendung von Apfelpektin.

Wir erzielen sehr gute Ergebnisse mit reinem Apfelpektin in Pulverform. Den Zuckergehalt bestimmen wir ebenso wie die Festigkeit des Gelees sehr einfach selbst. Die hier verwendeten Angaben bezüglich der Menge des Pektins beziehen sich auf das 100% Apfelpektin von Natura, bei anderen Marken bitte auf die Anleitung schauen und die Menge eventuell reduzieren oder erhöhen. Eine Gelierprobe sollte vorgenommen werden.

Zum Ausgleich der doch sehr süßen roten Weintrauben haben wir 3 Esslöffel frisch gepressten Zitronensaft hinzugefügt, somit ist die Säure wahrnehmbar und das Weintraubengelee nicht „einfach nur süß“. Dazu noch 2 Prisen frisch gemahlene Muskatnuss um den Geschmack der Trauben zu unterstützen.

Unser Rezept für Weintraubengelee aus roten Trauben mit Apfelpektin gekocht:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Weintraubengelee von roten Trauben

Mit reinem Apfelpektin gekocht.
Rezept ausdrucken
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung4 Min.
Zeit gesamt14 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden..

Menge / Portionen:5 Gläser zu je 125 ml Volumen
Zutaten
  • 700 g rote Weintrauben (reif und süß)
  • 200 ml Wasser
  • 13 g Apfelpektin (z. B. von Natura)
  • 250 g Zucker
  • 3 EL Zitronensaft
  • 2 Prisen Muskatnuss (frisch gerieben)
Anleitung
Gläser vorbereiten
  • Die Gläser und Deckel in kochendem Wasser sterilisieren und kopfüber auf ein sauberes Küchentuch stellen.
Traubensaft herstellen
  • Die Trauben vom Stiel abzupfen, waschen, in einen Topf geben. Das Wasser hinzufügen, ungefähr 25 Minuten sprudelnd kochen, bis die Trauben geplatzt sind. Den Topfinhalt durch ein auf einem Topf positioniertes Haarsieb laufen lassen und die Trauben mithilfe eines Löffels ausdrücken oder die Flüssigkeit mit Hilfe eines Safttuches bzw. Saftbeutel herausfiltern.
Traubengelee zubereiten
  • Den gewonnenen Traubensaft falls notwendig mit Wasser auf 500 ml auffüllen. Den Zucker mit dem Pektin vermengen und unter Rühren in den Saft rieseln lassen. Den Zitronensaft und Zimt hinzufügen und den Topfinhalt unter ständigem Rühren 4 Minuten wallend kochen lassen.
    Eine Gelierprobe machen, sollte es noch zu flüssig noch etwas weiter kochen. 
Abfüllen und Auskühlen lassen
  • Das flüssige Gelee in die sauberen, heiß ausgespülten Einmachgläser mit Schraubdeckel geben, sofort verschließen und auskühlen lassen.
Das könnte auch gefallen
Hinterlasse einen Kommentar


Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet.

Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.
Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten oder Links zu werblichen Seiten werden nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




2 Kommentare
  1. Reinhard :

    ich habe drei Weinstöcke, so hobbymäsig, Marmelad hob i noch net zammbracht, bloß an Saft. Nächstes Jahr probiere ich den Traubengelee.
    Habt ihr schon mal „Mispelmarmelade, oder Gelee“ probiert? Stand gestern Nacht bis um 23:30Uhr in der Kich `n.
    Ein Teil mit Zimt , ein Teil mit Vanille, zum neihogg`n.
    und die Weinflaschn wor leer…..

    1. Heike Straub (Rezeptteufel/in) :

      Hallo Reinhard,

      und die Weinflaschn wor leer… ganz nach dem Motto: Man gebe ein gutes Glas Wein in den Koch?

      Mispeln kenne ich leider nur vom Namen her, demnach habe ich sie noch nicht probiert.

      Ich wünsche weiterhin gutes Gelingen und viele Grüße
      Heike