Rotkohl im Slow Cooker oder Topf gegart (auch eingekocht)

Rotkohl mit Apfel und Portwein verfeinert. Kann auf Vorrat gekocht und eingeweckt werden

Rotkohl wird bei uns neuerdings mit einer etwas anderen Zubereitungsart gekocht, es gibt Rotkohl aus dem Slow Cooker.

Das Rezept kann sowohl im Slow Cooker als auch in einem normalen Topf auf dem Herd zubereitet werden, die Variante mit dem Slow Cooker muss jedoch nicht mehrmals umgerührt werden. Der Slow Cooker gart das Kraut, ohne dass man sich darum kümmern muss. Für uns eine geniale Zubereitungsart.

Man kommt jedoch nicht ganz ohne Herd zu diesem wohlschmeckenden rotem Kohl, denn sowohl die Zwiebelschmelze als auch der reduzierte Portwein müssen in einer Pfanne zubereitet werden.

Wie knackig oder weich der Rotkohl sein soll, kann über die Garzeiten gesteuert werden. Außerdem ist es auch abhängig davon wie viel zubereitet wird und wie fein der Kohl gehobelt wurde. Wir sind Freunde von der weichen Variante, deshalb nehmen wir die längeren Garzeiten.

Wir kochen Rotkohl grundsätzlich auf Vorrat, also gleich eine größere Menge und kochen diesen dann in Gläsern ein. Es ist zu beachten, dass das Kraut im Falle eines Einkochens nochmals nachgart und weicher wird.

Unser Rezept für Rotkohl aus dem Slow Cooker oder im Topf gegart und auf Wunsch eingekocht

Die Zutaten für einen ganzen Krautkopf umrechnen leicht gemacht!
Gebe in dem Mengenfeld beim Rezept das Gewicht an und schwups, die Umrechnung findet sofort statt.
Die Angaben für die Gewürze können nach der Umrechnung auf- oder abgerundet werden.
Rotkohl aus dem Slow Cooker (auch eingekocht)

Rotkohl aus dem Slow Cooker

Rotkohl mit Apfel und Portwein

Vorbereitung / reine Arbeitszeit 30 Minuten
Garzeit 6 Stunden
Vorbereitung + Garzeit 6 Stunden 30 Minuten
Menge 1000 Gramm Rotkohl (roh)

Zutaten

Je 1 Kg Rotkohl (ganzer Kopf gewogen)

  • 1000 g Rotkohl
  • 350 g Äpfel
  • 3 EL Aceto balsamico
  • 40 g Honig
  • 2 TL Salz

Zwiebelschmelze

Für die Portweinreduktion

  • 20 g Puderzucker
  • 125 ml Portwein
  • 150 ml Apfelsaft

Für das Gewürzsäckchen

  • 1 Lorbeerblätter
  • 1/2 Zimtstange
  • 4 Wacholderbeeren
  • 4 Pimentkörner
  • 2 Nelken

Zusätzlich zum Einkochen

  • Weckläser inkl. Gummiringe und Klammern
  • Twist-of-Gläser mit Deckel (Schraubdeckelgläser)

Zubereitung

Rotkohl vorbereiten und ziehen lassen

  1. Die äußeren Blätter des Rotkohls entfernen, den Kopf vierteln und den Strunk herausschneiden. Den Rotkohl fein hobeln oder in feine Streifen schneiden.

    Die Äpfel schälen, halbieren, das Kerngehäuse herausschneiden und in sehr feine Streifen oder Würfel schneiden.

    Den Rotkohl und die Äpfel mit dem Essig, Honig und Salz in einer großen Schüssel vermengen und durchkneten. Die Schüssel abgedeckt bis zum nächsten Tag im Kühlschrank ziehen lassen.

Zwiebelschmelze zubereiten

  1. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebelwürfel darin andünsten, bis die Zwiebeln weich sind. Der Vorgang kann, je nach Größe der Zwiebelwürfel 15 Minuten dauern. Die Zwiebeln sollten dabei keine Farbe annehmen.

Portweinreduktion

  1. Den Puderzucker in einen Topf geben, langsam erhitzen, bis er zu schmelzen anfängt. Der Zucker sollte solange erhitzt werden, bis er eine goldgelbe Farbe annimmt. Mit dem Portwein ablöschen und einkochen lassen, bis der Portwein eine sirupartige Konsistenz erreicht hat (ca. um 2/3 einkochen). Den Apfelsaft hinzufügen und kurz aufkochen lassen, sodass sich die Portweinreduktion darin löst.

Gewürzsäckchen herstellen

  1. Alle Zutaten für das Gewürzsäckchen in einen Teefilter geben und diesen mit Küchengarn zubinden.

Rotkohl im Slow Cooker garen!!!

  1. Alle Zutaten in den Slow Cooker geben und vermengen. Das Gewürzsäckchen hinzufügen und mit Rotkohl bedecken.

    Im Slow Cooker auf Stufe "low" 6 bis 8 Stunden garen.

Alternativ: Rotkohl im Topf garen

  1. Alle Zutaten in einen Topf geben und vermengen. Das Gewürzsäckchen hinzufügen und mit Rotkohl bedecken. Ca. 1 - 3 Stunden (je nach Menge) köcheln lassen, bis der gewünschte Gargrad erreicht ist. Zwischendurch umrühren nicht vergessen.

Gegarten Rotkohl einkochen

  1. Glas- oder Schraubdeckel in kochendem Wasser sterilisieren und auf ein sauberes Küchentuch legen. Bei Verwendung von Weckgläsern werden die Gummiringe ebenfalls ausgekocht.

    Die sauberen Einmachgläser befüllen, verschließen und 120 Minuten bei 100 °C im Einkochautomat oder Topf einkochen.

Rezeptnotizen

Die Garzeiten richten sich nach der Menge, der gehobelten Dicke und dem eigenen Geschmack und müssen deshalb immer selbst angepasst werden.

Das könnte auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet. Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten werden nicht veröffentlicht.
Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen zum Benachrichtigungsdienst in unserer Datenschutzerklärung

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ok Mehr Informationen

Cookies