Kartoffelsalat mit Brühe

Kartoffelsalat mit Brühe ist schnell zubereitet und kann sowohl warm als auch kalt serviert werden. Als Sättigungsbeilage passt der Kartoffelsalat sowohl zu Fleisch als auch zu Fisch.
Wir schmecken den Kartoffelsalat mit Brühe aus Instantbrühe und Wasser herzhaft ab und verwenden im Gegensatz zu schwäbischem Kartoffelsalat keine frisch gekochte Fleischbrühe da uns der Salat dann zu „lasch“ ist.
Und wichtig ist, der Kartoffelsalat muss schlotzig sein, das bedeutet er muss glänzen und schmatzende Geräusche von sich geben wenn man ihn umrührt. Sollte dieses nicht der Fall sein so kann er noch etwas Öl vertragen.

Das Rezept für Kartoffelsalat mit Brühe wie wir ihn zubereiten:

4.86 von 7 Bewertungen

Kartoffelsalat mit Brühe

Herzhafter Kartoffelsalat mit Brühe welcher sowohl warm als auch kalt serviert werden kann.
Rezept ausdrucken
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit25 Minuten
Zeit gesamt40 Minuten

Die Zahl im Feld ändern und das Rezept umrechnen

Die Zahl im Feld ändern und das Rezept umrechnen
Menge / Portionen4 Portionen
Zutaten
Anleitung
Kartoffeln kochen
  • Die Kartoffeln waschen, mit der Schale in reichlich Wasser zu Pellkartoffeln kochen (20-25 Minuten), abgießen und leicht abkühlen lassen.
Dressing mischen
  • Das Öl in eine Pfanne oder einen Topf geben, erwärmen und die geschälte und fein gewürfelte Zwiebel hinzufügen. Die Zwiebeln glasig dünsten, den Zucker, das Brühpulver und das Wasser hinzufügen, gut durchrühren und alles aufkochen lassen. Dann den Essig hinzufügen und nochmals kurz aufkochen lassen.
Kartoffelsalat fertig stellen
  • Die noch warmen Kartoffeln pellen (die Schale abziehen) und in Scheiben geschnitten direkt in eine Schüssel geben. Das noch heiße Dressing auf die Kartoffeln geben, alle Zutaten vermengen und den Kartoffelsalat noch nach eigenem Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Den Kartoffelsalat etwa 30-60 Minuten ziehen lassen damit er sein volles Aroma entwickeln kann.
Das könnte auch gefallen
7 Kommentare
  1. Hubertus :

    Tolles Rezept, ich mache noch ein, zwei Löffel Senf in den Sud und füge noch kleingeschnittene Gewürzgurken aus dem Glas kurz vor dem Anrichten zu.5 stars

  2. Kothe :

    Super Rezept! So easy zuzubereiten….

    Habe jedoch komplett den Zucker weg gelassen und frage mich, wofür er gut wäre? War nämlich so schon👍👍👍5 stars

    1. Heike Straub (Rezeptteufel/in) :

      Hallo Kothe,

      der Zucker rundet den Geschmack ab. Aber es passt auch wenn der Zucker weg gelassen wird. Wie ich immer so schön sage: Alles Geschmackssache!

      Viele Grüße und weiterhin gutes Gelingen
      Heike

    2. Susa :

      Hallo Heike,
      hab schon lange nach einem richtig schlonzigen Kartoffelsalat gesucht und wurde nun ENDLICH bei DIR gefunden.
      Große Freude über das Endergebnis ☺️☝️
      Vielen Dank für‘s Rezept 😃

      Achja… nachdem Geschmäcker ja (wie bereits oben von Dir erwähnt) verschieden sind hab ich mich diesmal zu der & Speckwürfelchen-Variante entschieden (auch lecker)🤓😋
      Verschneite Grüße
      Susa5 stars

    3. Heike Straub (Rezeptteufel/in) :

      Hallo Susa,

      ich freue mich über Deine „Freude“.
      Mit Speckwürfel schmeckt der Kartoffelsalat auch, stimmt.

      Viele Grüße und weiterhin gutes Gelingen
      Heike

  3. Angelika :

    Vielen Dank, ein super Rezept. Wir kannten bis jetzt nur den Kartoffelsalat mit Mayonnaise und hatten letzten Monat in Bayern einen gegessen mit Brühe. Schmeckt auch super zu gebratenem Fisch. Toll das ich das Rezept hier gefunden haben.5 stars

    1. Hubertus :

      Ach ja: ich bin aa a franggggge, kä Wunner, dass da Saloud so schö schlozzich is .Hubertus

Hinterlasse einen Kommentar


Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet.

Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.
Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten oder Links zu werblichen Seiten werden nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung