Möhreneintopf mit Bratwurstklösschen

Möhreneintopf mit Hackklößchen aus Bratwurst und mit einer guten Portion Petersilie abgerundet.

Geschmacklich passen Möhren, Kartoffeln, Bratwurst und Petersilie einfach gut zusammen. Doch es muss nicht immer alles „einzeln“ gekocht werden, denn ein leckerer Eintopf aus den Zutaten ist auch nicht zu verachten.

Die „Fleischklößchen“ werden schnell und einfach aus roher Bratwurst zubereitet. Ob nun Kalbsbratwürste oder Schweinebratwürste verwendet werden, dieses bleibt jedem Selbst überlassen. Wir bereiten die Bratwustklößchen immer aus grober Schweinebratwurst zu, so schmeckt es uns am Besten.

Doch eines darf ganz sicher nicht fehlen: die Petersilie. Sie wird fein geschnitten direkt vor dem Servieren auf den Eintopf gegeben, denn so bleiben Geschmack und auch die Vitamine erhalten.

Das Rezept für Möhreneintopf mit Bratwurstklößchen wie wir es zu bereiten:

Möhreneintopf mit Bratwurstklößchen

Eintopf von Möhren mit Bratwurstklößchen
Rezept ausdrucken
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit20 Minuten
Aktive Arbeitszeit30 Minuten

Zutaten

  • 750 g Möhren - Karotten
  • 500 g Kartoffeln - vorwiegend festkochend
  • 400 g Bratwurst - roh, nicht gebrüht
  • 1 L Brühe - Fleischbrühe oder Gemüsebrühe
  • 200 g Suppengrün - Sellerie, Möhren, Lauch, Petersilienwurzel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Bund Petersilie

Zubereitung

Das Gemüse vorbereiten
  • Inzwischen die Möhren putzen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.
    Das Suppengrün putzen und in kleine Würfel schneiden.
Gemüse garen
  • Die Brühe in einem größeren Topf zum Kochen bringen und das Gemüse hinzufügen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen.
Bratwurstklößchen zubereiten
  • Die Pelle der Bratwurst der Länge nach einschneiden und diese von der Bratwurstfüllung abziehen. Die Bratwürste in mundgerechte Scheiben schneiden.
    Die Bratwurstklößchen mit in den Topf geben und mit dem Gemüse weitere 10 Minuten garen.
Suppe fertigstellen
  • Während die Suppe köchelt wird die Petersilie in feine Streifen geschnitten. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Petersilie direkt vor dem Servieren auf die Suppe geben.
Das könnte auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet. Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten werden nicht veröffentlicht.
Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen zum Benachrichtigungsdienst in unserer Datenschutzerklärung

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ok Mehr Informationen

Cookies