Rezepte zum Backen, Kochen, Grill, Einmachen und mehr

Gurkenrelish mit Kurkuma

Relish von Einmachgurken mit Kurkuma, Senfkörner und Dill

Das Gurkenrelish mit Kurkuma beinhaltet noch zerstoßene Senfkörner und Dill. Es schmeckt sehr gut als Beigabe zu Gegrilltem, gebratenem Fleisch und Fisch oder auch mit Mayonnaise vermengt als eine Art Gurkenremoulade.

Es ist von Vorteil dieses Relish mit Einmachgurken zuzubereiten da diese eine andere Konsistenz als Salatgurken aufweisen. Notfalls funktioniert das Rezept jedoch auch mit der ganz normalen Salatgurke. Dann sollte das Kerngehäuse jedoch entfernt werden da dieses das Relish sonst verwässert.

Kurkuma, auch Gelbwurz genannt, dient nicht nur zu Färbung des Relish, sondern sorgt auch geschmacklich für ein gewisses Extra. Wird etwas mit Kurkuma zubereitet, so sollte man etwas vorsichtig damit hantieren, denn Kurkuma ist eine Art Farbstoff, der z. B. aus der Kleidung nicht einfach zu entfernen ist.

Wir verwenden kleine Gläser um das Relish einzukochen. Kleine Gläser sind schneller geleert und lieber machen wir ein neues Glas auf, als dass uns etwas vom Relish verdirbt.

Die Haltbarkeit beträgt im eingekochten Zustand ca. 6 Monate (unserer Erfahrung nach auch länger). Geöffnete Gläser sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Unser Rezept wie wir Gurkenrelish mit Kurkuma zubereiten

Gurkenrelish mit Kurkuma

Gurkenrelish mit Kurkuma

Rezept ausdrucken
Vorbereitung 20 Minuten
Garzeit 15 Minuten
Vorbereitung + Garzeit 35 Minuten
Menge 1075 ml

Zutaten

  • 750 g Einmachgurken
  • 200 g Zwiebeln
  • 25 ml Öl neutral
  • 100 g Zucker
  • 100 ml Essig 5 % Säure
  • 7,5 g Salz
  • 20 g Senfkörner
  • 2,5 g Kurkuma Pulver
  • 1 EL Dill

weiterhin zum Einwecken (die Angaben sind für kleine Gläser)

  • 7 Weckgläser inkl. Gummiringe und Klammern ca. 160 ml Volumen

oder

  • 8 Twist-of-Gläser mit Deckel (Schraubdeckelgläser) ca. 125 ml Volumen - oder größer

Zubereitung

Gläser vorbereiten

  1. Die Gläser und Deckel in kochendem Wasser sterilisieren und kopfüber auf ein sauberes Küchentuch stellen.

    Es genügt allerdings auch, die Gläser z. B. in der Spülmaschine durchlaufen zu lassen.

    Bei Verwendung von Weckgläsern werden die Gummiringe in Wasser mit etwas Essig ausgekocht.

Gurken, Zwiebeln und Senfkörner vorbereiten

  1. Die Gurken säubern und in kleine Würfel schneiden. 
    Die Zwiebeln schälen und in sehr feine Würfel schneiden.
    Die Senfkörner in einen Mörser geben und grob zerstoßen.

Relish zubereiten

  1. Das Öl in eine beschichtete Pfanne oder einen Topf geben, die Zwiebelwürfel hinzufügen und glasig andünsten. Gurkenwürfel,  Zucker, Salz, zerstoßene Senfkörner und Kurkumapulver dazugeben und ca. 10 Minuten dünsten.
    Jetzt noch den Dill hinzufügen und untermengen.

Relish abfüllen

  1. Das Relish in die vorbereiteten Gläser füllen, die Glasränder säubern und mit den Deckeln (bei Weckgläsern mit Gummi, Deckeln und Klammern) verschließen.

Einkochen im Einkochautomat oder Backofen

  1. Im Einkochautomat 30 Minuten bei 85 °C. 
    Im Backofen nach der Aufheizphase (170 °C) 30 Minuten bei 100 °C.

Rezeptnotizen

1 Woche ziehen lassen.

 

Das könnte auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.