Bolognese-Sauce / Ragù alla bolognese

Das Geheimnis einer guten Bolognese sind die guten Zutaten und eine lange Kochzeit von mindestens 2 Stunden.

Bolognese-Sauce / Ragù alla bolognese

Vom 2.11.2016

Update 7.10.2023

599 x gesehen

Bolognese-Sauce (auf italienisch Ragù alla bolognese) ist eine Sauce die zwei Geheimnisse mit sich trägt. Dieses sind die guten Zutaten und eine lange Kochzeit von mindestens 2 Stunden, 3 oder 4 Stunden sind besser.

Spaghetti-Bolognese ist zwar das Lieblingsgericht der Deutschen, doch ebenso auch eine Erfindung. Fast niemand spricht den ursprünglichen Namen aus, stattdessen wird die italienische Soße im Allgemeinen als Spaghetti Bolognese, Bolognese, Bolognaise (französisch) oder die Kurzform Bolo bezeichnet.

Alleine die Tatsache, dass Bolognese mit Spaghetti gegessen wird, ist vielleicht originell aber nicht original. Traditionell wird die leckere Soße mit Tagliatelle gegessen, selbst gemacht und mit rauer Oberfläche, daran bleibt die Soße gut haften.
Doch sind wir mal ehrlich, wer immer die Zeit, um auch noch die Pasta selbst zu machen? Auch wir gehören zu den Leuten, die meistens die getrockneten Hartweizennudeln nehmen, manchmal Spaghetti, noch lieber die etwas breiteren Bavette.

Ein Teil der Soße wird bei uns vor dem Servieren mit der Pasta vermengt, damit diese schon den Geschmack aufnehmen kann. Die restliche Soße wird direkt vor dem Essen auf die Pasta gegeben.

Übrigens haben wir noch nie behauptet „DAS Original, das klassische Rezept aus Bologna “ zu kochen und maßen uns diese Aussage auch nicht an. Vielmehr ist es so, dass das Wort Bolognese-Sauce auf italienisch nun einmal Ragù alla bolognese bedeutet.

Wer das tatsächlich und originale Rezept von Anna Maria di Monari aus Bologna nachkochen möchte findet dieses zum Beispiel auf der Website von Effilee. Über den Link zur Accademia Italiana Della Cucina und direkt zum Rezept für Ragù Classico Bolognese

Abwandlungen / Erweiterungen:

  • Wer den Geschmack von Wein im Essen mag, kann die Brühe durch einen Teil Weißwein ersetzen.
  • Pancetta zum Hackfleisch geben und mit anbraten.
  • Frische geschälte Tomaten statt Dosentomaten verwenden.
  • Milch hinzufügen

Und unserer Meinung nach gehören weder frische noch getrocknete Kräuter wie Oregano, Thymian oder Majoran an diese Soße, wer es mag, kann es ja dazugeben.

Es gibt im Rezeptteufel auch ein Rezept für Ragù alla bolognese in größerer Menge welches eingekocht wird und äußerst praktisch ist wenn es schnell gehen soll: Ragù alla bolognese / Bolognese-Sauce (eingekocht)

Unser Rezept für Bolognese-Sauce / Ragù alla bolognese wie wir es kochen:

4.75 von 8 Bewertungen

Ragù alla bolognese / Bolognese-Sauce

Die allseits beliebte Soße mit Hackfleisch
Rezept ausdrucken
Vorbereitung20 Min.
Zubereitung2 Stdn. 30 Min.
Zeit gesamt2 Stdn. 50 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden.

Menge / Portionen:4 Portionen
Zutaten
  • 500 g Hackfleisch (Rind - oder gemischt aus Rind, Kalb und Schwein)
  • 4 EL Öl
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 3 Möhren
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Lorbeerblätter
  • 850 ml Tomaten (aus der Dose)
  • 250 ml Brühe (Rinderbrühe oder Gemüsebrühe)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2 Msp geriebene Muskatnuss (kann, muss aber nicht)
Anleitung
Gemüse vorbereiten
  • 3 Zehen Knoblauch, 3 Möhren, 2 Stangen Staudensellerie, 2 Zwiebeln
    Die Knoblauchzehen schälen und in feine Würfel schneiden. Die Zwiebeln, Möhren und den Sellerie putzen bzw. schälen und ebenfalls in sehr feine Würfel schneiden.
Zutaten anbraten
  • 4 EL Öl, 500 g Hackfleisch
    2 Esslöffel Öl in eine Pfanne geben, das Gemüse hinzufügen und ca. 30 Minuten leicht schmoren lassen, das Gemüse sollte dabei keine Röststoffe bilden.
    Während dessen das restliche Öl in einer zweiten, großflächigen Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin anbraten, dabei kräftig umrühren, damit das Hackfleisch auseinanderfällt und sich nicht zu großen Klumpen verbindet.
Bolognese kochen
  • 850 ml Tomaten, 250 ml Brühe, 2 Lorbeerblätter
    Das vorbereitete Gemüse zum Fleisch hinzufügen und mit 250 ml Brühe ablöschen. Die Tomaten, etwas und die Lorbeerblätter hinzufügen. Den Deckel auf die Pfanne geben und die Bolognese mindestens 2 Stunden köcheln lassen, dabei zwischendurch umrühren. Sollte die Bolognese zu fest werden noch Brühe hinzufügen.
  • Salz, schwarzer Pfeffer, 2 Msp geriebene Muskatnuss
    Zum Schluss mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.
Rezepthinweise
Je länger die Bolognese kocht, desto besser wird das Aroma.
Abwandlungen / Erweiterungen:
  • Wer den Geschmack von Wein im Essen mag, kann die Brühe durch einen Teil Weißwein ersetzen.
  • Pancetta zum Hackfleisch geben und mit anbraten.
  • Frische geschälte Tomaten statt Dosentomaten verwenden.
  • Milch hinzufügen
  • Kräuter

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt  :-)

Das könnte auch gefallen

4 Kommentare

  1. Trude 7. Oktober 2023 um 20:38 

    5 Sterne
    Lecker, egal wie es heißt oder was auch immer. Schrecklich, ständig muss alles mit „oberschlauen“ Kommentaren versehen werden.

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 10. Oktober 2023 um 7:49

      Hallo Trude,

      zum Glück sind Menschen unterschiedlich, mehr möchte ich dazu überhaupt nicht sagen.

      Viele Grüße
      Heike

  2. Walter 16. April 2023 um 13:55 

    3 Sterne
    Das wird bestimmt recht gut schmecken aber das originale hinterlegte Rezept ist dann doch ziemlich anders also 3 Sterne ist schon Luxus

    • Heike Straub (Rezeptteufel/in) 27. April 2023 um 19:16

      5 Sterne
      Hallo Walter,

      warum sollte UNSER REZEPT denn so sein wie das hinterlegte Rezept? Dann wäre es ja nicht mehr UNSER Rezept sondern eine Kopie von einem Rezept welches von einer anderen Person stammt.
      Aber gerne noch ein paar Worte Wortklauberei: Das Wort Bolognese-Sauce bedeutet auf italienisch (zumindest laut Google) Ragù alla bolognese und das hinterlegte Rezepte bei der Accademia Italiana Della Cucina ist streng genommen unter dem Namen Ragù Classico Bolognese hinterlegt.

      Viele Grüße und stets gutes Gelingen
      Heike

Rezept Bewertung




Rezeptteufel.de

Wenn ein Frangge und ein Ruhrpottmädel im Schwabenländle in den Töpfen und Schüsseln rühren, so kommt so etwas wie der Rezeptteufel dabei heraus. Mehr erfahren …

Neueste Rezepteinträge

ToolStation