Bratwurstgehäck (Bratwurstkeck) im Glas

Bratwurstkeck - die fränkische Bratwurstmasse im Glas gegart

Bratwurstgehäck (Bratwurstkeck) im Glas, ein Rezept, bei dem Bratwurstmasse im Glas eingekocht wird. In diesem Fall typisch fränkisch mit viel Majoran und mit der fränkischen Aussprache Bratwurstkeck. Es hat einen gut gewürzten und kräftigen Geschmack.

Eines ist klar, der Franke verwendet für sein Bratwurst kein Hackfleisch oder Hackepeter sondern !Gehäck! – ja, die Franggen sind manchmal sehr eigen in ihrer Art.
Heute wird sich jedoch niemand hinstellen und das Fleisch mit der Hand und einem Wiegemesser zu Gehäck verarbeiten, deshalb verwenden wir entweder Schweinehackfleisch oder drehen die Fleischabschnitte (inkl. Fett) durch einen Fleischwolf. Bei unserem Metzger wird das Fleisch direkt frisch durchgedreht und wir können auch den Wunsch äußern, dass das Hackfleisch nicht zu mager sein darf, bzw. wolft der Metzger uns auch fettes Fleisch durch. Somit ersparen wir uns einen Arbeitsgang.

Diese Gläser sind sogenannte Dreiviertelkonserven und mit  richtiger und sauberer Handhabung bei der Zubereitung und gekühlter Lagerung ca. 6 Monate haltbar (längere Zeiten sind auch möglich).

Unser Rezept für Bratwurstgehäck ist unter dem Namen Bratwurstkeck seit 2014 im WürzburgWiki zu finden, wer es dort eingetragen hat wissen wir leider nicht.

Das Rezept wurde schon auf der „alten Website“ im Jahr 2008 veröffentlicht und ist jetzt wieder online.

Und so bereiten wir unser Rezept für Bratwurstgehäck (Bratwurstkeck) im Glas zu

Bratwurstgehäck (Bratwurstkeck) im Glas

Die Fränkische Bratwurst im Glas gegart
Rezept ausdrucken
Vorbereitung15 Min.
Garzeit1 Std.
Zeit gesamt1 Std. 15 Min.
Die Zahl im Feld ändern und das Rezept umrechnen
Menge / Portionen9 Gläser 290 ml Volumen
Zutaten
  • 1500 g Schweinehack - nicht zu mager - 20 bis 30 % Fettanteil
  • 22,5 g Salz
  • 1,5 g schwarzer Pfeffer - frisch gemahlen
  • 0,5 g weißer Pfeffer - frisch gemahlen
  • 1,5 g Muskatnuss - frisch gerieben
  • 3,75 g Ascorbinsäure - Vitamin C in Pulverform
  • 5 - 7,5 g Majoran
  • 1 - 1,5 g Kardamom - gemahlen
weiterhin
  • 9 Weckgläser (Sturzgläser) inkl. Gummiringe und Klammern - 290 ml Volumen
oder
  • 9 Twist-of-Glas mit Deckel (Schraubdeckelgläser) - 290 ml Volumen
Zubereitung
Gläser vorbereiten
  • Die Gläser und Deckel in kochendem Wasser sterilisieren und kopfüber auf ein sauberes Küchentuch stellen.
    Bei Verwendung von Weckgläsern werden die Gummiringe ebenfalls ausgekocht.
Gehäck mischen
  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und ca. 5 Minuten gut durchkneten. Die ausgekochten Gläser maximal zu 3/4 mit der Masse befüllen, den Rand der Gläser säubern und mit den Deckeln (bei Weckgläsern mit Gummi, Deckeln und Klammern) verschließen.
Einkochen im Einkochautomat
  • 60 Minuten bei 100° Grad einkochen. Noch 10 Minuten im Wasser stehen lassen und dann herausnehmen.
Einkochen im Backofen
  • Die Saftpfanne des Backofens mit einem Geschirrtuch auslegen, die Gläser darauf setzen. Mit soviel Wasser befüllen, dass die Saftpfanne fast randvoll ist. Nun die Saftpfanne in den Backofen stellen.
    Ca. 1,5 Stunden bei 150° Grad im Backofen garen und gleichzeitig sterilisieren.
Auskühlen und Aufbewahren
  • Die Gläser auskühlen lassen und dann kalt aufbewahren (im Kühlschrank oder im kalten Keller, so ist das Bratwurstgehäck über Monate haltbar.
Rezepthinweise
Werden größere Gläser verwendet so kann sich die Garzeit verlängern.
Das könnte auch gefallen
9 Kommentare
  1. Gabriele Budde :

    … Sorry …
    Natürlich Hallo “Heike” : )

  2. Gabriele Budde :

    Hallo Karin,
    mein Mann stellt Wurst gern selber her und kocht sie dann in Gläsern ein. Da weiss man, was für eine Qualität man hat und schmecken tut sie auch noch : ) Auf der Suche nach neuen Ideen bin ich eben auf dein “Bratwurstgehäck” gestoßen … Jetzt die Frage, kann ich das Gehäck braten, in der Mikro erhitzen, oder wird es grundsätzlich kalt gegessen.
    Lieben Dank für eine Rückmeldung
    Gaby

    1. Heike Straub (Rezeptteufel/in) :

      Hallo Gaby,
      man kann das Bratwurstgehäck auch erwärmen oder anbraten. Da keine Gelatine im Rezept vorhanden ist fällt nix auseinander.

      Viele Grüße
      Heike

  3. Karin :

    Habe die Wurst ausprobiert und muss sagen,superlecker. Danke also für das Rezept, habe es natürlich gespeichert. Kannst du mir vielleicht auch einen Tipp geben. Meine Mutter hat früher Schweinefleisch eingekocht.Sie legte einfach Fleisch ins Glas. Was ich nicht mehr weiß, kommt darauf Wasser?

    1. Heike (Rezeptteufel/in) :

      Hallo Karin,

      erst einmal Danke für deinen Kommentar.
      Zu deiner Frage bezüglich des Schweinefleisches, du meinst ein Stück Schweinefleisch roh in einem Glas eingekocht? Leider kann ich dir keine Erfahrungswerte übermitteln da ich so etwas noch nie gemacht habe. Tut mir leid.
      Viele Grüße
      Heike

  4. Silvio :

    Hallo! Die Gewürze wie oben aufgeführt sind für 1,5Kg Fleisch?

    1. Heike (Rezeptteufel/in) :

      Hallo Silvio,

      ja, die angegebenen Gewürze sind für 1,5 kg Fleisch.

      Viele Grüße
      Heike

  5. Barbara :

    Ich stamme aus Franken und lebe seit Jahrzehnten in Wien,
    die fränkische Wurst geht mir sehr ab, wüsste gerne ob man auch
    Krautwurscht einkochen kann und, obwohl ich schon so lange hier lebe,
    giert es mich geradezu nach den guten fränkischen Würsten, kein Preßsack,
    keine geräucherten Leberwürste, keine Stadtwurst, kein Bierschinken, nix
    gibts hier.
    Ich koche meine Wurst im Dampfkochtopf ein! Bei kleineren Portionen geht das schneller als einen großen Einkochtopf hervorzuholen.
    Anweisung des Herstellers einkochen, dauert ca. 20 min., ich habe einen WMF-Topf und Cornedbeef vor ca. 1 1/2 Jahren eingekocht und der Inhalt ist noch immer sehr gut, erst vor einer Woche wieder ein Glas geöffnet.
    Ich habe mir eine Anleitung von WMF nachsenden lassen, weil meine verlorengegangen war und das hat WMF auch gemacht.
    Vor dem Verbrauch kontrolle ich allerdings das Glas, wenn der Deckel nach innen gewölbt ist, dann verbrauche ich das auch, wg. des geruchlosen Botulismuspilzes kontrolliere ich meine
    Gläser immer auf diese Weise.

    1. Heike (Rezeptteufel/in) :

      Hallo Barbara,

      Krautwurscht kenne ich nicht, werde aber “meinen Franken” fragen was das genau ist.
      Presssack kann man genial im Glas zubereiten. Stadtwurst und Bierschinken kann man auch selbst machen wenn man das Fleisch so klein gekuttert bekommt.
      Im Schnellkochtopf eingekocht ist es natürlich noch viel besser als im Einkochautomat da der Druck und die Temperatur anders sind.

      Vielen Dank für die Infos die du geschrieben hast, so kann jeder Besucher einen Nutzen daraus ziehen.

      Liebe Grüße
      Heike

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung gesichtet. Hinweis: Kommentare mit werblichen Inhalten werden nicht veröffentlicht.
Es findet keine Speicherung der IP-Adresse statt und die eingefügte Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen zum Benachrichtigungsdienst in unserer Datenschutzerklärung

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ok Mehr Informationen

Cookies